Einsätze 2017

LKW - Bergung in Zistersdorf: 23.02.2017

Zu einer LKW-Bergung auf dem Gelände der Biodieselanlage wurde die FF-Zistersdorf telefonisch am frühen Nachmittag alarmiert. Die sich im FF-Haus bereits vier Mitglieder befanden, konnte ohne weitere Alarmierung ausgerückt werden. Ein LKW hatte sich bei einem Wendemanöver auf unbefestigter Straße festgefahren und musste mittels Seilwinde befreit werden. Aufgrund der engen Platzverhältnisse musste zweimal die Position des Rüstfahrzeuges gewechselt werden, bis der LKW aus dem Schlamm befreit war. Nach etwa einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Mehr Bilder...

B3 Dachstuhlbrand in Ringelsdorf: 03.02.2017

Großeinsatz in Ringelsdorf hieß es am 03.02.2017 in den Abendstunden für insgesamt 6 Feuerwehren. Um 17:19 Uhr rückten die Florianis aus Ringelsdorf, Drösing, Hohenau, Niederabsdorf, Waltersdorf und Neusiedl zu einem Dachstuhlbrand aus. Kurz nach dem Eintreffen wurde sofort mit dem Schützen der Nachbargebäude und einem umfassenden Löschangriff von Innen und Außen begonnen. Auf der Rückseite des Gebäudes wurde das Dach geöffnet, um an die Glutnester zu gelangen, die FF-Neusiedl unterstütze die Atemschutztrupps mit der Wärmebildkamera. Personen kamen keine zu Schaden, die geschockten Bewohner konnten sich rechtzeitig retten und mussten tatenlos bei den Löscharbeiten zusehen.Die Löscharbeiten dauern zur Stunde (18:57 Uhr) noch an, die Brandursache muss noch ermittelt werden...

Mehr Bilder...

PKW - Bergung in Gösting: 31.01.2017

Kurz nach 17:00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Gösting und Zistersdorf zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Eine slowakische Lenkerin hatte von Palterndorf kommend kurz vor der Ortseinfahrt nach Gösting auf der abschüssigen und schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verloren, geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Lichtmast und einen Zaun. Der Wagen kam über die Gartenmauer hängend zum Stehen, die Lenkerin blieb unverletzt. Mittels Kran wurde der beschädigte PKW angehoben und auf die Straße gezogen und auf einer Wiesenfläche schließlich abgestellt. Kurz vor 18:00 Uhr konnte wieder eingerückt werden.

T2: Verkehrsunfall zwischen Dobermannsdorf und Hohenau: 29.01.2017

Am 29.01.2017 um 13:01 Uhr  wurde die FF Dobermannsdorf gemeinsam mit der Feuerwehr Hohenau zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der B48 alarmiert. Kurz darauf rückten 17 Mann mit dem KDOF, WLFA-K und TLF zum Einsatzort aus. Dieser war bei km 13-16, kurz vor der Ortseinfahrt Dobermannsdorf wobei ein aus Richtung Hohenau kommender PKW aus bisher ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und erst einige Meter weiter im angrenzenden Acker zu stehen kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrzeuglenker aus dem Fahrzeug geschleudert, sein Beifahrer verblieb im Auto, wurde jedoch nicht eingeklemmt. Die beiden verletzten Personen wurden durch das Rote Kreuz und den angeforderten Notarzt vor Ort erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Feuerwehren rückten nach dem Aufräumen der Unfallstelle wieder ein. (Text + Fotos FF Dobermannsdorf)

 

Die Einsatzdauer der FF Dobermannsdorf betrug 1 Stunde 6 Minuten mit einer Mannschaftsstärke von 17 Mann, die FF Hohenau stand mit 24 Mann im Einsatz.

Mehr Bilder (zVg)...

Einsätze 2016

B3 Dachstuhlbrand in Gösting: 22.12.2016

Um 1 Uhr nachts heulten die Sirenen für insgesamt acht Feuerwehren. In einer KFZ Werkstätte in Gösting war vermutlich im Heizraum ein Brand ausgebrochen, der sich auf den Dachboden und in weiterer Folge auf den Dachstuhl ausgebreitet hatte. Nachbarn hatten zufällig den Funkenflug entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte daraufhin an. Während die Feuerwehren aus Zistersdorf und Palterndorf einen Löschangriff von außen vornahmen, bereiteten sich mehrere Atemschutztrupps auf den Innenangriff vor. Bereits nach kurzer Zeit stellte sich der erste Löscherfolg ein. Während die Feuerwehren aus Maustrenk, Windisch Baumgarten, Zistersdorf, Eichhorn, Gösting und Palterndorf den Brand bekämpften, wurden die Feuerwehr Neusiedl mit der Wärmebildkamera und die Feuerwehr Loidesthal mit dem Atemluftkompressor nachalarmiert. Auch das Rote Kreuz und Einsatzkräfte der Polizei waren während des Einsatzes vor Ort. Bereits eine Stunde nach der Alarmierung konnte gegen 2 Uhr "Brand aus" gegeben werden. Der Schaden am Gebäude hält sich dank aufmerksamer Nachbarn und dem raschen Eingreifen der Florianis glücklicherweise in Grenzen.

Mehr Bilder...

T2 Verkehrsunfall mit Todesfolge: 25.11.2016

Zu einem furchtbaren Unfall auf regennasser Fahrbahn kam es am 25.11.2016 auf der L3041 kurz vor Maustrenk. Kurz nach 13:30 Uhr war der Lenker eines Wagens, ein 41 Jähriger aus Gösting, Richtung Maustrenk unterwegs, als er nach der Kuppe von der Straße abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Durch den extremen Anprall wurde der Lenker, der nicht angeschnallt war, auf den Beifahrersitz geschleudert, er dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Beim Eintreffen der Feuerwehr Maustrenk wurde ein Brand im vorderen Bereich des Wagens festgestellt und

gelöscht. Mittels Rettungsschere und Spreizer öffnete die Feuerwehr Hobersdorf die verkeilte Tür und befreite den Verunfallten, der Notarzt konnte aber leider nur mehr den Tod feststellen. Mittels Kran der Feuerwehr Zistersdorf wurde das Wrack geborgen und sichergestellt, während die Maustrenker Florianis für die Reinigung der Straße sorgten.

Wir sprechen den Angehörigen unser Beileid aus!

B2 Kellerbrand in Loidesthal: 15.11.2016

Zu einem Kellerbrand in Loidesthal wurden am 15.11.2016 um die Mittagszeit die Feuerwehren aus Loidesthal, Gr. Inzersdorf und Blumenthal alarmiert. Durch einen Stromausfall in ganz Loidesthal war ein Ofen überhitzt, wobei eine große Menge Dampf austrat. Zum Glück konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Der Besitzer konnte den Ofen ausräumen, auch der Dampf verzog sich rasch, ein weiteres Einschreiten der Einsatzkräfte war somit nicht mehr notwendig...

(Foto AFKDO)

T2 Verkehrsunfall mit Menschenrettung: 12.11.2016

 Was am Freitag noch geübt wurde ist am Samstag real geworden. Gegen 15:00 Uhr stießen am 12.11.2016 auf der Steinbergkreuzung (B40) zwischen Maustrenk und Zistersdorf zwei Fahrzeuge zusammen, der Lenker des Audis dürfte das von Zistersdorf kommende Fahrzeug übersehen haben. Bei dem Crash wurde der weiße VW in den Graben geschleudert, die Fahrerin konnte durch die Schräglage des Wagens nicht von der Fahrerseite gerettet werden. Ein Großaufgebot an Rotem Kreuz und Feuerwehr rückte an, um die Verletzten zu versorgen und die Lenkerin zu befreien. Während die FF-Maustrenk die Unfallstelle absicherte und den Brandschutz aufbaute, hob die FF-Zistersdorf den Wagen mit Hebekissen an, was eine schonende Rettung der Eingeschlossenen über die Fahrerseite möglich machte. Zusätzlich

stand die FF-Hobersdorf mit dem hydraulischem Rettungsgerät bereit, um gegebenenfalls eingreifen zu können. Nach der Versorgung der Verletzten wurde mit den Aufräumarbeiten begonnen. Es ist bereits der dritte schwere Unfall in diesem Jahr auf der Kreuzung, die eigentlich gut einsehbar ist...

Mehr Bilder...

Fahrzeugbrand in Dürnkrut: 29.09.2016

Am 29.09.2016 heulten in Dürnkrut, Waidendorf und Jedenspeigen kurz vor 09:00 Uhr die Sirenen. Auf der Hauptstraße in Dürnkrut war das Fahrzeug eines aus Haringsee stammenden Lenkers in Brand geraten. Ein Ersthelfer, Mitglied der FF Waidendorf, führte mit einem Feuerlöscher die erste Brandbekämpfung durch. Nach dem Eintreffen der Feuerwehren, wurde die Brandbekämpfung mittels HD-Rohr vorgenommen, die FF Jedenspeigen sicherte die Straße ab und regelte den Verkehr. (Foto:FF Waidendorf)

2x Horrorcrash auf der B40: 23.09.2016 + 24.09.2016

Gleich zu zwei schweren Unfällen innerhalb von zwei Tagen an der gleichen Stelle kam es im Kreuzungsbereich der B40 mit der L3039. Am 23.9.2016 überfuhr ein Mazdafahrer aus Richtung Gaiselberg kommend die Stopptafel und kollidierte mit einem Skoda. Beim Eintreffen der Feuerwehren versorgte bereits das Rote Kreuz den Lenker und die schwer verletzte Beifahrerin des weißen Kombis. Die Wracks wurden von den Feuerwehren aus Maustrenk und Zistersdorf geborgen.

Am Tag darauf krachte es erneut. Genau an der gleichen Stelle hatte der Fahrer eines Geländewagens von Prinzendorf kommend die Stopptafel missachtet und war gegen einen grauen Renault geprallt, der durch die Wucht des Zusammenstoßes in den Graben geschleudert wurde. Der Lenker des Renault musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, auch ein Hund, der sich im Wagen befunden hatte, musste vom Tierarzt versorgt werden. Die Feuerwehr Maustrenk stand mit 13 Mann im Einsatz, um die Fahrzeuge zu bergen und die Straße zu reinigen. (Fotos: FF Maustrenk)

Schutzengel fuhr mit..

Am 22.09.2016 um 6:55 Uhr wurde die Feuerwehr Ringelsdorf zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein Autofahrer kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und schlitterte in den Graben neben der B49. Nach 60 Metern touchierte er leicht einen Baum, anschließend rammte er ein Betonbauwerk, das unter der Straße verbaut ist, danach wurde der Wagen wieder auf die B49 katapultiert und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Der Verunfallte wurde von einem Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und erstversorgt. Die Feuerwehr Ringelsdorf sicherte die Einsatzstelle ab und sicherte das Fahrzeug. Nach Eintreffen der Hubschraubercrew, die den Verletzten weiter versorgte und anschließend ins Krankenhaus Mistelbach flog, wurden die Verkehrswege wieder frei gemacht und die Straße gereinigt. Der Verletzte hatte alle Schutzengel auf seiner Seite und kam mit einem Oberschenkelbruch und Abschürfungen davon, was anhand der Bilder des Fahrzeuges an ein Wunder grenzt. Die Feuerwehr Ringelsdorf meldete sich um 9:00 wieder einsatzbereit in der BAZ ab. (Text und Fotos FF Ringelsdorf)

Mehr Bilder...

Nach 200 Metern links abbiegen...

Dass man nicht immer auf sein Navi hören sollte, musste ein Fahrzeuglenker am 13.07.2016 feststellen, der vom Steinberg Richtung Palterndorf kommend nach Hohenau abbiegen wollte und auf einem Feldweg landetet. Als der Weg im Nichts endete, versuchte er auf das Schotterbett der ehemaligen Bahntrasse zu fahren, blieb aber an einem großen Stein hängen und riss sich die Ölwanne auf. Da es kein Vor oder Zurück mehr gab, wurde kurz vor 19:00 Uhr die FF-Palterndorf alarmiert. Mit dem TLF konnte der Wagen schließlich wieder auf die Straße gezogen werden. Dort hieß es dann auf den Öamtc warten...

Mehr Bilder...

Verkehrsunfall mit Todesfolge: 08.07.2016 Zistersdorf

Zu einem schrecklichen Unfall kam es am 08.07.2016 auf der B40 kurz vor Zistersdorf. Gegen 15:00 Uhr war eine 76 jährige Waidendorferin von Maustrenk kommend aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahn geraten und gegen einen Baum am Rand der Böschung gekracht. Mittels Schere und Spreizer wurde die Frau von der Feuerwehr Zistersdorf aus dem Wrack befreit, dennoch kam jede Hilfe zu spät. Durch den Aufprall erlitt die Fahrerin massive Kopfverletzungen, eine Reanimation durch den Notarzt blieb leider erfolglos. Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Zistersdorf, Windisch Baumgarten und Gaiselberg, das völlig zerstörte Wrack wurde mit einem Kran geborgen und im Bauhof sichergestellt.

Mehr Bilder...

T1 Bergung eines Anhängers in Eichhorn: 20.06.2016

Arbeitsreich ging es für die FF-Eichhorn gleich am Montag weiter. Ein Anhänger hatte sich am 20.06.2016 in den Nachmittagsstunden während der Fahrt selbstständig gemacht und stürzte in einen Bach neben der Straße. Mittels Seilwinde und Traktor konnte der Hänger ab rasch geborgen werden! Die Schäden hielten sich zum Glück in Grenzen. Für die Bergung musste der Verkehr immer wieder angehalten werden.

Mehr Bilder (AFKDO)...

Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen im Ortsgebiet / Palterndorf: 25.05.2016

Am 25.05.2016 wurde die FF-Palterndorf um 23:47 Uhr zu einem Bezin- Ölaustritt auf der Hauptstraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte glich die Straße einem Schlachtfeld. Insgesamt drei schwer beschädigte Fahrzeuge standen auf bzw. neben der Fahrbahn. Eine junge Frau wurde bereits vom Roten Kreuz versorgt. Diese dürfte kurz vor der Ortsausfahrt Richtung Niederabsdorf mit parkenden Autos kollidiert sein, wobei eines auf den Gehsteig geschleudert worden war. Wie es zu dem Crash gekommen war ist unklar, die Lenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Die FF-Palterndorf sorgte für die Reinigung der Straße, alle drei Wracks wurden am Fahrbahnrand gesichert abgestellt.

Mehr Bilder (AFKDO)...

B3 Wohnhausbrand in Waidendorf: 17.05.2016

Kurz nach 15:03 Uhr heulten am 17.05.2016 in Waidendorf und Umgebung die Sirenen! In einem Wohnhaus in Waidendorf war vermutlich durch einen Kamin ein Brand ausgebrochen, der auf das ganze Haus überzugreifen drohte. Der verzweifelte Besitzer dürfte noch Löschversuche unternommen haben, was aber zu keinem Erfolg führte. Erst durch einen massiven Löschangriff von Innen und Außen konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Mittels Atemschutz drangen mehrere Trupps in das Haus ein, dort gestaltete sich die Brandbekämpfung durch die Deckenkonstruktion sehr schwierig und langwierig. Mittels Wärmebildkamera der FF-Neusiedl wurde das gesamte Gebäude mehrmals kontrolliert und Nachlöscharbeiten durchgeführt. Insgesamt standen 7 Feuerwehren mit 62 Mann und 10 Fahrzeugen im Einsatz, auch das Rote Kreuz und die Polizei waren vor Ort. Momentan (letzter Stand 18:00 Uhr)dauern die Nachlöscharbeiten noch an, auch eine Brandwache wird noch längere Zeit im Einsatz sein, um einen erneuten Brandausbruch zu verhindern.

Mehr Bilder (AFKDO)...

Umleitung fordert 2 Einsatz / Gösting: 07.05.2016

Wieder krachte es am 07.05.2016 auf der Umleitungsstrecke am Steinberg. Eine junge Lenkerin hatte ein vom Steinberg kommendes Auto übersehen und bog aus der Kreuzung, worauf es zum Zusammenstoß kam. Die Feuerwehren aus Gösting und Zistersdorf beseitigten die Trümmer, ein Fahrzeug wurde am Bauhof abgestellt. Verletzte gab es zum Glück diesmal keine!

Mehr Bilder (FF Zistersdorf)...

Umleitung fordert ersten Einsatz / Gösting: 04.05.2016

Um 18:23 Uhr wurde die FF-Gösting am 04.05.2016 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Am Steinberg war es im Kreuzungsbereich zur Serpentinenstraße zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Der Lenker des blauen PKW dürfte einen Kleinbus, vom Steinberg kommend, übersehen haben, als er abbiegen wollte. Die Beifahrerin war nicht angeschnallt und krachte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Die beiden Fahrzeuglenker erlitten glücklicherweise leichtere Verletzungen. Zur schonenden Rettung der Beifahrerin entfernte die FF-Gösting die B-Säule, die Verletzte konnte daraufhin dem Notarztteam des Hubschraubers übergeben werden. Zur Reinigung der Straße wurde die FF-Palterndorf mit dem TLF alarmiert. Während des Einsatzes musste die Unfallstelle gesperrt werden.

Mehr Bilder (AFKDO + FF-Gösting)...

T2 in Waltersdorf / March: 06.04.2016

Am 06.04.2016 wurden gegen 08:30 Uhr die Feuerwehren aus Waltersdorf, Drösing und Zistersdorf zu einem Einsatz in Waltersdorf gerufen. Während der Arbeiten am Dach eines Hauses war eine Kranstütze des LKW durch einen Keller gebrochen, worauf der LKW zur Seite kippte und der Kranausleger das Dach durchschlug. Ein Arbeiter stürzte dabei vom Dach auf den Dachboden, er wurde vom RK versorgt, auch der Rettungshubschrauber kam dabei zum Einsatz. Beim Sturz erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. Die FF-Zistersdorf, die zur Unterstützung mit dem SRF angefordert worden war, sicherte das Fahrzeug mittels Seilwinde und Umlenkrolle, dadurch konnte der Kran angehoben und letztendlich eingefahren werden. Durch das Einfahren wurde erreicht, dass der LKW wieder seine ursprüngliche Position erreichte. Während der Schaden am Dach erheblich ist, entstanden am Fahrzeug keine Schäden.

Mehr Bilder...

Einsätze 2015

T1 Verkehrsunfall zwischen Gösting und Palterndorf: 23.12.2015

Am 23.12.2015 wurde die FF-Palterndorf in den Morgenstunden zu einer Fahrzeugbergung zwischen Gösting und Palterndorf alarmiert. Im Kreuzungsbereich Richtung Steinberg war es im dichten Nebel zu einem Crash gekommen. Der Lenker eines Lieferwagens dürfte die Kreuzung bzw. das herannahende Fahrzeug übersehen haben, worauf es zur Kollision kam und der Lieferwagen in ein angrenzendes Feld geschleudert wurde.Die FF-Palterndorf stellte das Wrack wieder auf die Räder und zog es auf einen Agrarweg, auch das zweite Fahrzeug, ebenfalls schwer beschädigt, wurde auf dem Agrarweg abgestellt, die Straße mittels Ölbindemittel gereinigt. Die Lenker der beiden Fahrzeuge, ein Mann und eine Frau, kamen mit leichten Plessuren und dem Schrecken davon.

Mehr Bilder (AFKDO)...

Kurioser Einsatz: Wahnsinnsfahrt auf drei Felgen!

Zu einem kuriosen Einsatz wurde die FF-Zistersdorf am 21.11.2015 um 23:27 Uhr auf die B40 kurz vor Zistersdorf alarmiert. Am Straßenrand stand ein verlassener PKW, festgefahren im Bankett, drei Reifen waren praktisch nicht mehr vorhanden, die Stoßstange sowie Motorhaube beschädigt und der Schlüssel steckte. Vor Ort zwei Fahrzeuge der Polizei inklusive Mannschaft, die die Straße absicherten. Der Lenker des Fahrzeuges dürfte bereits in Wilfersdorf einen Unfall gebaut haben, fuhr aber mit drei beschädigten Reifen auf den Felgen bis nach Zistersdorf weiter, wo Endstation war. In welchem Zustand sich der verschwundene Lenker während der Fahrt befand, dürfte nicht schwer zu erraten sein. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch...

Mehr Bilder...

T1 PKW gegen Traktor: 31.10.2015

Am 31.10.2015 wurde die FF Eichhorn um 14:51 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Eine PKW Lenkerin hatte auf der Hauptstraße in der Nähe des Feuerwehrhauses einen abgestellten Traktor mit Anhänger übersehen und war in den Anhänger gefahren. Die Lenkerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von der Rettung zur Kontrolle in das LKH Mistelbach gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Eichhorn rückte mit dem RLF und einem Traktor aus um den Anhänger und das Fahrzeug von der Straße zu räumen. Nachdem die Straße gereinigt war, konnte die Feuerwehr wieder einrücken (Text + Foto FF Eichhorn).

Verkehrsunfall in Drösing: 28.09.2015

Am Nachmittag des 28. September 2015 wurde die Feuerwehr Drösing zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen an die B49 alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten die zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich der B49. An beiden Fahrzeugen entstand großer Sachschaden. Die Autos wurden von der Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich entfernt und abgesichert. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr war 1,5 h im Einsatz.

Mehr Bilder (FF Drösing)...

T2 Fahrzeugüberschlag auf der B40: 20.09.2015

Am 20.09.2015 wurden die Feuerwehren aus Zistersdorf, Windisch Baumgarten und Gaiselberg zu einem Technischen Einsatz mit eingeklemmter Person auf der B40 alarmiert. Ein PKW Lenker hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war über die Böschung gestürzt, wo sich das Fahrzeug überschlug. Beim Eintreffen der Feuerwehren war der Lenker bereits aus dem Wrack befreit und vom Rettungsdienst versorgt worden, er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Mistelbach eingeliefert. Die Fahrzeugbergung übernahm die FF-Zistersdorf mittels Kran, die Reinigung der Straße die FF-Windisch Baumgarten.

Mehr Bilder...

B2 Kellerbrand in Niedersulz

Am 14.08.2015 um 17:56 Uhr kam es in Niedersulz zu einem Kellerbrand. Aus bisher unbekannter Ursache war in einem Holzlagerraum ein Feuer ausgebrochen, welches aber rasch von den Feuerwehren aus Niedersulz und Obersulz unter Kontrolle gebracht werden konnte. Unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung durchgeführt und das Holz ausgeräumt. Auch die FF-Loidesthal war vor Ort, um die leeren Flaschen zu befüllen. Gegen 19:00 Uhr konnte wieder eingerückt werden.

Mehr Bilder (AFKDO)...

B3 Großeinsatz Müllbunkerbrand ASA

Gegen 11.00 Uhr am 13.08.2015 wurde bei der ASA Zistersdorf ein Brand im Müllbunker entdeckt, der sich rasch ausbreitete. Da durch die enorme Rauchentwicklung der gezielte Einsatz der stationären Wasserwerfer nicht möglich war bzw. wenig Sinn machte, wurden mehrere Feuerwehren aus dem Unterabschnitt Zistersdorf alarmiert. Unter schwerem Atemschutz wurde ein massiver Löschangriff im unteren Bereich bei den Müllschächten vorgenommen und ein weiterer Löschangriff von oben im Inneren des Gebäudes, wo von der Brüstung des Bunkers die Brandbekämpfung vorgenommen wurde. Da der Löschwasserverbrauch enorm war, mussten weitere Wehren aus dem Abschnitt Zistersdorf nachalarmiert werden, die eine Löschwasserversorgung von den zwei Teichen in der Stadt Zistersdorf aufbauten. Auch die RAG stellte Löschmittel in Form von 400 Litern Schaummittel zur Verfügung, die zum Einsatzort transportiert wurden. Am frühen Nachmittag zeigte sich ein erster Löscherfolg, zwischenzeitlich waren 12 Feuerwehren mit über 100 Florianis eingesetzt. Gegen 17:00 Uhr hieß es schließlich "Brand Aus". Einige Atemschutztrupps der umliegenden Wehren blieben als Brandwache vor Ort, die Versorgungsleitungen konnten nach dem Befüllen der Zisternen auf dem ASA Gelände ebenfalls abgebaut werden.

Mehr Bilder (AFKDO)...

B1 Flurbrand in Maustrenk

Am 11.08.2015 kam es gegen 17:40 Uhr in Maustrenk kurz nach der ehemaligen Hühnerfarm zu einem Flurbrand. Da das Feuer bereits auf mehrere Bäume und Sträucher neben dem betroffenen Feld übergegriffen hatte, wurden neben der FF-Maustrenk auch die FF-Windisch Baumgarten und die FF-Zisterdorf alarmiert. Vom Hydranten nahe der Ortsausfahrt wurde eine Zubringerleitung aufgebaut, die die eingesetzten Fahrzeuge speiste. Durch den raschen Löscherfolg konnte ein weiteres Übergreifen verhindert und der Brand zügig bekämpft werden. Bereits gegen 19:00 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Mehr Bilder (AFKDO)...

B1 Überhitzter Ofen in Platerndorf

Am Sonntag, dem 2. August 2015 um 10.10 Uhr wurde die FF Palterndorf zu einem Brandeinsatz gerufen. Ursache war ein qualmender Ofen. Die FF Palterndorf befreite den Keller mittels Druckbelüfter vom Rauch. Das Feuer im Ofen erlosch von selbst.

Mehr Bilder (FF Palterndorf)...

T2 Menschenrettung in Neusiedl/Zaya

Am 19.07.2015 zog über den Raum Hauskirchen, Prinzendorf, Neusiedl ein heftiges Gewitter mit Sturmböen, welches sogar Bäume entwurzelte. Für eine Familie aus Neusiedl / Zaya hätte dieser Abend beinahe in einer Tragödie geendet. Sie saßen in einer Pergola und dürften vom heftigen Sturm überrascht worden sein. Während im Nachbargarten ein Baum komplett entwurzelt wurde und zum Glück wenig Schaden verursachte, brach der Wipfel eines weiteren Baumes und stürzte auf die Pergola, die unter dem heftigen Aufprall einstürzte und die junge Mutter unter sich begrub. Der Mann und die zwei Kinder konnten sich selbst aus den Trümmern retten, zum Glück konnte auch die Frau von Ersthelfern noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte gerettet werden. Sie wurde von den Rettungskräften versorgt und ins Krankenhaus Mistelbach eingeliefert. Dass das Unglück so glimpflich verlaufen ist, grenzt an ein Wunder!

Mehr Bilder (AFKDO)...

Flurbrand: 06.07.2015

Um 15:49 Uhr heulten am 06.07.2015 in Dobermannsdorf die Sirenen, ein Flurbrand in der Nähe der Kläranlage Richtung Niederabsdorf war gemeldet worden. Die Anfahrt gestaltete sich schwierig, da die Einsatzstelle nur über vewinkelte Feldwege zu erreichen war. Beim Eintreffen brannte eine relativ große Fläche Wiese und Gestrüpp wobei das Feuer auf mehrere Bäume und ein angrenzendes Feld überzugreifen drohte. Da die Wasserversorgung an der Einsatzstelle knapp war, wurde die FF-Palterndorf nachalarmiert. Durch das rasche Eingreifen der Dobermannsdorfer Florianis konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden, die FF-Palterndorf führte die Nachlöscharbeiten durch. Warum es zum Brandausbruch kam ist unklar, im Einsatz standen über 20 Mann mit vier Fahrzeugen.

Mehr Bilder (AFKDO)...

T2 Person in Notlage: 24.06.2015

Am 24.06.2015 wurden die Feuerwehren aus Zistersdorf und Gr.Inzersdorf um 18:36 Uhr zu einer Menschen-rettung in Zistersdorf alarmiert. Ein Pensionist war beim Runterklappen des Mähwerkes, welches zu diesem Zeitpunkt noch nicht lief, in das Messer geraten, welches sich durch den Vorgang nach unten bewegt hatte. Das Messer klemmte einen Finger der rechten Hand ein, das herunterfallende Mähwerk verletzte auch den linken Arm. Mittels Brechstange konnte der Finger durch die ersteintreffende Feuerwehrmannschaft befreit werden, Rettungsdienst und Feuerwehr stabilisierten danach den Verletzten und führten die Erstversorgung durch. Das Notarzteam aus Mistelbach versorgte den teilweise durchtrennten Finger und brachte die verletzte Person in das Krankenhaus Mistelbach.

(Aus Datenschutzgründen keine weiteren Fotos)

Schwerer Verkehrsunfall auf der B40: 22.06.2015

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in den Nachmittagsstunden des 22.06.2015 auf der B40 zwischen Zistersdorf und Maustrenk. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Lenker eines PKW von der Straße ab und prallte ungebremst gegen einen Baum, der durch die Aufprallswucht entwurzelt wurde. Während der Lenker des Unfallwagens laut Polizeiangaben leichtere Verletzungen davontrug erlitten eine Frau und ein Kind schwere Verletzungen und mussten vom Notarztteam des Rettungshubschraubers versorgt werden. Die Feuerwehren aus Zistersdorf und Windisch Baumgarten wurden zur Fahrzeugbergung alarmiert. Die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten wurden gemeinsam durchgeführt, das Unfallwrack im Bauhof sichergestellt.

Mehr Bilder...

B3 Waltersdorf / March: 18.06.2015

In Waltersdorf brach am 18.06.2015 auf einem mit Gestrüpp und Bäumen bewachsenem Grundstück kurz vor 17:00 Uhr ein Brand aus, der auf ein benachbartes Wohnhaus überzugreifen drohte.Da ursprünglich bei der Alarmierung von einem Wohnhausbrand ausgegangen wurde, die Flammen loderten hinter dem Wohnhaus empor, löste die BAZ Mistelbach B3 aus. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte und die Brandbekämpfung von mehreren Seiten, konnten die meterhohen Flammen schnell niedergekämpft werden, was einen Einsatz nachrückender Kräfte nicht mehr erforderlich machte. Die Brandursache ist noch völlig unklar, Schaden entstand zum Glück keiner.

Mehr Bilder (AFKDO)...

B3 Scheunenbrand in Obersulz: 11.04.2015

Erneut heulten am 11.04.2015 in Obersulz die Sirenen, als in den Abendstunden der Brand eines alten Kellers in den Weingärten gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Wehren des Unterabschnittes stand das Gebäude bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Nach einem umfassenden Löschangriff wurden schließlich unter Atemschutz die Nachlöscharbeiten durchgeführt.Bereits am 10.04.2015 war es zu einem ähnlichen Brand gekommen, allerdings am anderen Ortsende. Auch hier war ein baufälliger Keller aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Dass es sich bei den beiden Bränden um einen Zufall handelt, ist sehr unwahrscheinlich, die Ermittlung der Polizei dauern an.

Mehr Bilder (AFKDO)...

B1 in Dobermannsdorf

Kurz nach dem Start der Truppmannausbildung in Dobermannsdorf heulten in der Ortschaft die Sirenen. Ein Bauwagen war auf einer Baustelle Richtung Hohenau in Brand geraten. Unverzüglich rückte die Dobermannsdorfer Mannschaft mit dem KDO und dem TLF zum Einsatzort aus, um den Brand mittels Hochdruckrohr zu bekämpfen. Mehr Bilder(Brand)...

T2 Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person: 25.01.2015

Am 25.01.2015 wurden um ca. 11:20 Uhr die Feuerwehren aus Eichhorn, Niederabsdorf und Zistersdorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L16 Richtung Eichhorn alarmiert. Eine junge Fahrzeuglenkerin dürfte aufgrund des Schneematsches am Rande der Fahrbahn ins Schleudern geraten sein, worauf sie die Kontrolle über den Wagen verlor und dieser über die Böschung stürzte. Glücklicherweise wurde die Lenkerin nur im Fahrzeug eingeschlossen und nicht eingeklemmt. Die FF-Eichhorn entfernte die Frontscheibe, worauf die Frau aus dem Wrack klettern konnte. Bis auf einige blaue Flecken und Prellungen dürfte sie mit dem Schrecken davon gekommen sein. Sie wurde mit dem Notarztwagen zur Kontrolle in das Krankenhaus Mistelbach eingeliefert. Die Fahrzeugbergung, die mittels Seilwinde und Kran durchgeführt wurde, übernahmen die FF-Eichhorn und die FF-Zistersdorf. Nach knapp einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Mehr Bilder...

Kaminbrand: 07.01.2015

Zu einem Kaminbrand kam es am 07.01.2015 gegen 17:00 Uhr in Drösing. Plötzlich schlugen aus dem Rauchfang eines Wohnhauses Flammen, worauf die Besitzer die Feuerwehr und den Rauchfangkehrer verständigten. Um für alle Fälle gewappnet zu sein, wurde ein ATS Trupp ausgerüstet. Zum Glück konnte der Rauchfangkehrer gemeinsam mit der FF Schlimmeres verhindern. Schon kurz nach der Alarmierung hieß es "Brand aus"! Am Rauchfang enstand kein Schaden.

Mehr Bilder (Hitter)...

Personensuche: 06.01.2015

Kurioser Einsatz für die Feuerwehren aus Palterndorf, Gösting, Prinzendorf und Eichhorn: Ein Fahrzeuglenker meldete sich am 06.01.2015 bei der Bezirksalarmzentrale in Mistelbach, dass er mit seinem Wagen auf einem Feldweg von der Straße abgekommen sei und er nicht wisse, wo er sich befindet. Die BAZ alarmierte zuerst die Feuerwehr Gösting, die gegen 02:00 Uhr die Suche startete, später die Feuerwehren aus Palterndorf und Prinzendorf. Obwohl sämtliche Feldwege abgefahren worden waren, konnte das Fahrzeug nicht gefunden werden. Mit dem Lenker wurde telefonisch Kontakt gehalten. Um 06:00 Uhr wurde schließlich noch die FF-Eichhorn alarmiert, da vermutet wurde, dass sich das Fahrzeug Nähe Eichhorn befinden könnte. Um 06:23 Uhr dann die Erfolgsmeldung von der FF-Eichhorn: Person unverletzt aufgefunden, Fahrzeug unbeschädigt. Der Lenker wurde vom RK zur Kontrolle ins Spital gebracht, das Fahrzeug wurde zur Wohnadresse des Mannes gebracht.

(Foto FF-Eichhorn)

T2 PKW gegen Bus geprallt: 02.01.2015

Am 02.01.2015 kam es gegen 8:30 Uhr auf der L16 kurz nach Eichhorn zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Eine Fahrzeuglenkerin war von Eichhorn kommend aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, wo sie mit einem entgegenkommenden Bus kollidierte. Während der PKW in ein Feld geschleudert wurde, kippte der Bus über die Böschung, wo er zum Glück stehen blieb. Während die Rettung der verletzten Person vorgenommen wurde, sicherte die FF-Eichhorn den Bus mittels Seilwinde. Kurz nach der Landung des Notarzthubschraubers, konnte die Verletzte gerettet und dem Notarztteam übergeben werden. Der Buslenker und ein Fahrgast kamen mit dem Schrecken davon. Der völlig zerstörte PKW wurde mit dem Gemeindelastwagen verladen und im Bauhof sichergestellt, der Bus wurde von der FF-Mistelbach und FF-Zistersdorf mittels Seilwinden geborgen. Nach einem Reifenwechsel konnte dieser seine Fahrt sogar noch fortsetzen. Gegen 11:30 Uhr konnten alle Einsatzkfäfte einrücken, die Sperre der Straße konnte nach 3 Stunden aufgehoben werden.

Im Einsatz standen die FF-Zistersdorf, Eichhorn, Niederabsdorf und die FF-Mistelbach.

Mehr Bilder...

Einsätze 2014

B2 und T2 in Zistersdorf und Maustrenk: 09.12.2014

Am 09.12.2014 wurde die FF-Zistersdorf um 12:15 Uhr zu einem Brandverdacht in der Friedengasse alarmiert. Eine Bewohnerin des Reihenhauses hatte gemeldet, dass sie Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung wahrnahm. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Geruch aus der unteren Wohnung stammte, auch die Eingangstür zeigte leichte Rußspuren und war deutlich heiß. Daraufhin wurden die FF-Windisch Baumgarten und die FF-Gr.Inzersdorf nachalarmiert. Während der Nachalarmierung wurde die FF-Zistersdorf zusätzlich zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Maustrenk gerufen, worauf das SRF Richtung Maustrenk ausrückte. Zeitgleich wurde unter schwerem Atemschutz die Wohnungstür geöffnet und ein Löschangriff vorgenommen. Der Atemschutztrupp kämpfte sich bis in das Schlafzimmer vor, wo sich der Brandherd befand. Mittels HD - Rohr konnte der Brand rasch gelöscht werden. Ein Trupp der FF-Windisch Baumgarten beförderte die Überreste des Schlafzimmers ins Freie, die FF-Gr.Inzersdorf stand mit einem weiteren Trupp in Bereitschaft. Anschließend wurde die Wohnung, die durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, mit einem Belüftungsgerät belüftet. Die FF-Loidesthal, ebenfalls nachalarmiert, betreute den Atemschutzsammelplatz und füllte die leeren Flaschen. Gegen 14:00 Uhr konnten die Einsatzkräfte abrücken.

Mehr Infos zum Verkehrsunfall: FF Hobersdorf

Mehr Bilder Brandeinsatz...

T2 PKW gegen Traktoranhänger auf der B40:05.11.2014

Die Feuerwehren Groß Inzersdorf & Dürnkrut wurde heute gegen 10:34 wegen eines Verkehrsunfalles mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein PKW ist beim Überholen gegen ein Traktorgespann geprallt. Beim Eintreffen war Polizei & Rettung bereits vor Ort und der Hubschrauber setzte bereits zur Landung an. Die Person wurde aus dem Auto gerettet, erstversorgt durch den Notarzt und an die Besatzung des Hubschraubers übergeben. Der Lenker des Traktors blieb unverletzt - die Feuerwehren bargen den PKW und reinigten die B40.

Mehr Bilder (FF Groß Inzersdorf)...

PKW gegen Erntemaschine

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Erntemaschine kam es am 02.10.2014 gegen 07:00 Uhr in Ringelsdorf. Im Kreuzungsbereich der L7 hatte der Lenker einer riesigen Erntemaschine den Vorrang missachtet und einen aus Richtung Drösing kommenden PKW gerammt, wobei die Beifahrerseite des Fahrzeuges regelrecht aufgeschlitzt wurde. Wie durch ein Wunder konnte der Lenker des Wagens  fast unverletzt aus dem völlig zerstörten Wrack klettern. Der Lenker der Erntemaschine kam mit dem Schrecken davon, die FF-Ringelsdorf nahm die Fahrzeugbergung vor.

Mehr Bilder(Fotos: FF Ringelsdorf + Hitter L.)...

B2 Küchenbrand in Zistersdorf: 12.09.2014

Am 12.09.2014 um 01:18 Uhr wurden die Feuerwehren aus Zistersdorf und Windisch Baumgarten zu einem Küchenbrand in Zistersdorf alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Bewohner bereits aus dem Gebäude geflüchtet und wurden vom Roten Kreuz betreut. Das obere Stockwerk war völlig verraucht, ein Atemschutztrupp rückte mit einem HD Rohr und einem Feuerlöscher vor. In der Küche konnte der "Übeltäter" rasch gefunden werden: Ein Topf mit Öl stand noch auf der aufgedrehten Herdplatte. Der genaue Ablauf ist nicht genau bekannt. Fest steht, dass der Familienvater noch kochen wollte und der Topf überhitzte. Glücklicherweise konnte er ( oder ein Familienmitglied) noch den Deckel auf den Topf geben, somit konnte eine Brandausdehnung verhindert werden.  Er musste jedoch vom Notarzt in das Krankenhaus mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung eingeliefert werde. Der Atemschutztrupp brachte den Topf, sowie einen geschmolzenen Plastikteil ins Freie und lüftete die Räume. Weiters wurde die Küche mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Familie fand für die Nacht bei Nachbarn Unterschlupf.

Mehr Bilder...

T2 Verkehrsunfall in Ringelsdorf: 23.08.2014

Am 23.08.2014 kam am späten Nachmittag auf der Bundesstraße zwischen Hohenau und Ringelsdorf ein Fahrzeuglenker mit seinem PKW von der Fahrbahn ab, stürzte über die Böschung und überschlug sich mehrfach. Da sich der Lenker nicht selbst aus dem Wagen befreien konnte, wurden die Feuerwehren aus Ringelsdorf und Niederabsdorf zur Menschenrettung alarmiert. Nach dem Anheben des Wagens konnte das Unfallopfer aus dem Wagen gerettet und mit Verletzungen unbestimmten Grades der Crew des Notarzthubschraubers übergeben werden. Nach der Bergung des völlig zerstörten Wracks wurde von der FF-Ringelsdorf noch die Straße gesäubert.

Mehr Bilder (FF Ringelsdorf + Afkdo)...

T2 Verkehrsunfall mit Todesfolge: 17.08.2014

Am 17.8.2014 um 17:10 wurden die Feuerwehren aus Eichhorn, Niederabsdorf und Zistersdorf zu einem Verkehrsunfall auf der L16 zwischen Eichhorn und Niederabsdorf alarmiert. Der Lenker eines aus Richtung Eichhorn kommenden PKW’s war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die FF Niederabsdorf und FF Zistersdorf waren mit dem hydraulischen Rettungssatz vor Ort, die FF Eichhorn unterstützte bei der Absicherung der Unfallstelle, richtete eine großräumige Umleitung ein und unterstützte bei den Aufräumungsarbeiten. Obwohl ein Großaufgebot an Einsatzkräften zu Hilfe eilte, kam für den Lenker des Fahrzeuges jede Hilfe zu spät, unser tiefstes Mitgefühl gilt nun den angehörigen des Todesopfers. Die beiden weiteren Insassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.

(Text und Foto FF-Eichhorn)

Unwettereinsätze in Prottes: 04.08.2014

Nach den schweren Unwettern im Bezirk Gänserndorf mussten auch aus unserem Abschnitt zahlreiche Wehren ausrücken. So standen ab 07:00 Uhr die Feuerwehren aus Drösing, Groß Inzersdorf, Dürnkrut, Hohenau, Maustrenk, Niederabsdorf, sowie die Feuerwehr Oberweiden (anderer Abschnitt) in Prottes im Einsatz, um bei der Beseitigung der Schlammmassen zu helfen. Um ca. 10:00 Uhr wurden diese 7 Wehren, die mit 11 Fahrzeugen und 43 Mann im Einsatz standen durch weitere Feuerwehren aus dem Raum Gr. Enzersdorf verstärkt und die Mannschaft auf 70 Mann / Frauen aufgestockt. Hauptaufgabe war die Straßenreinigung sowie die Räumung von verwüsteten Gebäuden. Um ca. 16:00 Uhr endete der Einsatz für unsere Kräfte in Prottes, gerade rechtzeitig, da in den Abendstunden auch ein Unwetter über Neusiedl, Prinzendorf und Hohenau ging und dort die Wehren erneut forderte.

Mehr Bilder (Martin Lehner)...

T2 - Verkehrsunfall mit Todesfolge: 26.07.2014

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am 26.07.2014 gegen 11:00 Uhr auf der L15 kurz vor Palterndorf. Der Lenker eines aus Richtung Zistersdorf kommenden VW Busses rammte aus bisher ungeklärter Ursache einen ebenfalls Richtung Palterndorf fahrenden Traktor, geriet dabei auf die Gegenfahrbahn wo er mit einem Geländewagen kollidierte. Der VW Bus kam auf der Böschung zum Stehen, der Geländewagen in einer Wiese. Der Traktor stürzte über die Böschung, wobei die Lenkerin, eine ältere Frau, aus dem Gefährt geschleudert und unter diesem begraben wurde. Obwohl ein Großaufgebot an Einsatzkräften zu Hilfe eilte, kam jede Hilfe zu spät. Der Lenker des VW Busses wurde in das Krankenhaus Mistelbach eingeliefert, er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, der Lenker des Geländewagens kam mit dem Schrecken davon. Mittels Kran der FF-Zistersdorf wurde der Traktor angehoben und die Verstorbene geborgen. Die Aufräumungsarbeiten wurden von der FF-Palterndorf und der FF-Dobermannsdorf durchgeführt.

Wir sprechen allen Angehörigen unser Beleid aus!

Mehr Bilder...

B2 - Wohnhausbrand: 16.07.2014

Am 16.07.2014 um 9:47 wurde die Feuerwehr Drösing gemeinsam mit der Feuerwehr Waltersdorf zu einem Wohnungsbrand nach Waltersdorf alarmiert. Beim Eintreffen waren bereits alle Bewohner und Tiere des Einfamilienhauses in Sicherheit. Aus ungeklärter Ursache brach in einem Wohnraum ein Zimmerbrand aus. Mittels HD-Schnellangriff und unter schwerem Atemschutz wurde die Brandbekämpfung in Angriff genommen. Durch rasches Eingreifen konnte der Brand schnell gelöscht und die Brandausbreitung unterbunden werden. Mit dem Belüftungsgerät wurde versucht, den beißenden Rauch aus dem Haus zu bekommen. Ein weiterer ATS-Trupp suchte das Haus auf eventuelle Glutnester ab. Die Atemschutztrupps bestanden jeweils aus zwei Mitgliedern der FF Drösing und einem Kameraden der FF Waltersdorf. Insgesamt waren 17 Mitglieder 2 Stunden im Einsatz. Die FF Drösing war mit RLF-A, KLF, MTF im Einsatz.(Foto + Text FF Drösing)

T2 - Auto gegen Zug in Dobermannsdorf: 03.07.2014

Am späten Nachmittag des 3.7.2014 übersah eine 51-jährige PKW-Lenkerin im Gemeindegebiet von Dobermannsdorf beim Überqueren eines Bahnübergangs aufgrund der tief stehenden Sonne einen herannahenden Güterzug. Das Fahrzeug wurde vom Zug erfasst, mitgerissen und völlig zerstört! Die Lenkerin wurde im Wrack eingeklemmt und musste mit Hilfe der Feuerwehr befreit werden. Nach Bergung und Stabilisierung durch die Teams von C9 und RTW Zistersdorf wurde die schwer verletzte Dame nach Wien ins AKH geflogen.

 

 

Text @Christophorus 9


Mehr Bilder (FF Hohenau)...

 

B2 - Kellerbrand in Neusiedl/Zaya: 21.04.2014

Am 21.04.2014 kam es am späten Nachmittag in Neusiedl in der Victor-Adler-Siedlung in einem alten Weinkeller zu einem Brand. Der Besitzer hatte versucht Moos von einem Holzregal mittels Lötlampe zu entfernen, was gründlich schief ging. Die Folge war der Einsatz von drei Feuerwehren (Neusiedl, Dobermannsdorf und Palterndorf). Ein Atemschutztrupp ging mit Hochdruckrohr und Wärmebildkamera in den Keller vor, während draußen ein Hochdrucklüfter in Stellung gebracht wurde. Der Einsatz zeigte rasch Erfolg, nach kurzer Zeit konnte "Brand aus" gegeben werden.

Mehr Bilder (AFKDO)...

T2 Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person: 02.05.2014

Presseaussendung der Polizei NÖ: "Eine 42-jährige Frau aus dem Bezirk Gänserndorf lenkte am 2. Mai 2014, gegen 21.15 Uhr, einen Pkw auf der B 48, aus Richtung Dobermannsdorf kommend in Richtung Neusiedl an der Zaya durch das Gemeindegebiet von Neusiedl an der Zaya. Dabei befand sich ein 31-jähriger Mann aus dem Bezirk Gänserndorf auf dem Beifahrersitz.
Aus bisher unbekannter Ursache geriet der Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß der Pkw gegen ein Metalltor.
Die 42-jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Neusiedl/Zaya aus dem Fahrzeug geborgen und mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Mistelbach verbracht.
Der 31-jährige blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt." Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Neusiedl und Dobermannsdorf. (Foto: FF Neusiedl/Zaya)

LKW-Bergung B40: 24.02.2014

Am 24.02.2014 um 07 Uhr 48 wurde die FF Gross Inzerdorf zu einer LKW Bergung auf die B40 alarmiert.Beim Eintreffen war die Polizei und die Rettung vor Ort. Der Fahrer war unverletzt. Es wurde der Kran Mistelbach alarmiert und das Ladegut auf einen anderen LKW der Verursacherfirma umgeladen. Nach dem Umladen wurde mit Hilfe der Seilwinde des Kranes und einem Radlader der Verursacherfirma der LKW wieder auf die Straße gezogen. Die B40 musste während des Bergevorganges gesperrt werden. Nach dem Reinigen der Straße konnte die B40 um 11 Uhr 49 wieder frei gegeben werden.

Mehr Bilder(FF-Gr.Inzersdorf)...

B2 Kellerbrand in Loidesthal: 26.01.2014

Am Sonntag, dem 26. Jänner 2014 wurde an die BAZ ein Heizraumbrand in Loidesthal gemeldet.
Um 05:30 Uhr fuhren die Feuerwehren Loidesthal, Gr. Inzersdorf und Blumenthal zum Einsatzort.
Bei der Erkundung wurde sehr starke Rauchentwicklung im Heizraum festgestellt.

Ein Trupp der FF Loidesthal konnte den Kleinbrand löschen und mit der Entfernung der Rigipswände beginnen um weitere Brandherde festzustellen. Mit weiteren 4 Atemschutztrupps der Feuerwehren Gr. Inzersdorf und Loidesthal konnte die Gefahr gebannt, und durch den Einsatz des Druckbelüfters konnte der Brandrauch aus dem Heizraum entfernt werden. Mit dem Atemluftkompressor wurden die verwendeten Atemluftflaschen gleich wieder befüllt.

(Bilder + Bericht: FF Loidesthal)

T2 B40 zwischen Dürnkrut und Groß Inzersdorf: 19.01.2014

Zu einem schweren Unfall kam es am 19.01.2014 auf der B40 gegen 12.42 Uhr. Der Lenker eines PKW`s hatte aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren und prallte gegen einen Baum, das Fahrzeug überschlug sich und blieb in einem angrenzenden Feld liegen. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Dürnkrut und Groß Inzersdorf waren die Insassen bereits von Ersthelfern aus dem Wrack befreit worden.Die Aufgabe bestand in der Absicherung der Unfallstelle, der Mithilfe bei der Patientversorgung und der Fahrzeugbergung mittels dem Kran der FF-Dürnkrut.

Mehr Bilder (FF-Groß Inzersdorf)...