Ausbildung / Übungen 2017

Funkübung einmal anders!

Nach jahrelanger Diskussion war es am Freitag, 12. Mai soweit. Der Unterabschnitt 4 testete erstmals eine neue Variante der Funkübung.

 

Übungsziel war die schlecht besuchten Lehrsaalübungen durch eine Kombination aus praxisorientierten Aufgaben und vermehrten Funkverkehr zu ersetzen.

 

Übungsannahme war ein Brand im Bauhof der Marktgemeinde Jedenspeigen. Nach dem Eintreffen am Einsatzort startete die FF Jedenspeigen sofort mit der Brandbekämpfung. Parallel dazu wurden die Kameraden aus Dürnkrut, Waidendorf und Sierndorf zur Unterstützung angefordert.

 

Seitens Gastgeber kamen ein Atemschutztrupp (zur Bergung der gefährlichen Stoffe) sowie 2 Kameraden mit B-Rohr zur Bekämpfung des Dachstuhlbrandes zum Einsatz.

Weiters wurde die Einsatzzentrale und der Atemschutzsammelplatz vor der „Nepomuk“-Kapelle eingerichtet. Die FF Dürnkrut kam den Hausherren mit einem Atemschutztrupp zur Hilfe.

 

Die FF Waidendorf führte die Brandbekämpfung von der Rückseite des Bauhofes durch und sicherte zusätzlich die angrenzenden Gebäude. Für die Wasserversorgung konnten sie gleich den Hydranten bei der Zufahrt zum Hoadl nutzen.

 

Die FF Sierndorf waren beim alten Löschwasserreservoir (vor dem ehemaligen Kühlhaus) stationiert. Von dort wurde das Jedenspeigner RLF2000 mittels Pumpenbetrieb und mehreren B-Längen angespeist.

Am Ende der Übung waren sich alle Teilnehmer einig, dass es sich hier um ein Übungsmodell mit Zukunft handelt.

(Text + Fotos FF Jedenspeigen)

 

Mehr Bilder (FF Jedenspeigen)...

 

Unterabschnittsübungen in Windisch Baumgarten und Hohenau: 11.05.2017

Fast zeitgleich gingen im Abschnitt Zistersdorf zwei Unterabschnittsübungen über die Bühne. In Windisch Baumgarten "kämpften" die Feuerwehren des UA1 gegen einen "Waldbrand", der nahe des Sportplatzes ausgebrochen war. Während die Feuerwehren aus Gösting, Maustrenk und Zistersdorf für die Löschwasserversorgung sorgten, starteten die TLF Besatzungen bzw. die FF-Windisch Baumgarten mit dem KLF-W einen Löschangriff mit insgesamt 8 C-Rohren. 52 Mann / Frauen standen in Windisch Baumgarten im Übungseinsatz.

 

Mehr Bilder (Presseteam/Geiter)...

Während der UA1 mit einem "Waldbrand" zu kämpfen hatte, galt es in Hohenau auf dem Gelände der Zuckerfabrik einen "Industriebrand" unter Kontrolle zu bringen, wobei auch ein Außenangriff mittels Wasserwerfer durchgeführt wurde. Während von außen ein massiver Löschangriff erfolgte, kämpften sich Atemschutztrupps ins Innere des Gebäudes vor, auch ein Belüftungsgerät kam hier zum Einsatz. Beide Übungen liefen hervorragend ab, Lob gab es auch bei den Übungsbesprechungen. Nur wer übt, ist auch im Einsatz gut!

 

Mehr Bilder (Presseteam / Swatschina)...

Modul: Grundlagen Führen

In Hohenau ging das Modul Grundlagen "Führen" kürzlich über die Bühne und Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Gänserndorf wurden auf die Aufgabe als TruppführerInnen in ihren Feuerwehren vorbereitet. Das Modul Grundlagen Führen ist gleichzeitig der Abschluss der erweiterten Basisausbildung und der Einstieg in die Führungsausbildung. Für Absolventen des Abschlussmoduls Truppmann ist dieses Modul nach absolviertem Atemschutzlehrgang Voraussetzung für die Gruppenkommandantenausbildung. Deshalb stehen bei den sehr praxisnahen Ausbildungseinheiten Gefahrenerkennung, richtige Lagebeurteilung und das Festlegen der richtigen Vorgangsweise bei diversen Einsatzsituationen im Vordergrund.

 

Mehr Bilder (AFKDO Presseteam / Swatschina)...

Atemschutzabschnittsübung in Gr.Inzersdorf: 06.05.2017

Schon am frühen Morgen startete die diesjährige Atemschutzabschnittsübung am 06.05.2017 in Gr.Inzersdorf. Die Feuerwehren des Abschnittes Zistersdorf, die gestaffelt über den Vormittag verteilt anrückt waren, wurden auf drei verschiedene Stationen aufgeteilt. Ein Atemschutztrupp musste eine vermisste Person im ersten Stock eines Gebäudetraktes der Winzergenossenschaft finden und entweder über eine Wendeltreppe oder über eine Leiter retten. Ein weiterer Trupp hatte die Aufgabe ausgelaufenen Schadstoff aus einem Fass mit einer improvisierten Wanne aus Saugschläuchen und Plane aufzufangen. Die dritte Station beinhaltete wiederum eine Menschenrettung, wobei zwei Stockwerke überwunden werden mussten, was äußerst kräfteraubend war. Im Feuerwehrhaus gab es neben einer Stärkung auch eine interessante Schulung von Martin Lehner über das Arbeiten mit in Buchten gerollten Schläuchen, die das Arbeiten bei einem Innenangriff wesentlich erleichtern, da äußerst platzsparend gearbeitet werden kann.

Insgesamt stellten sich 26 Trupps der Herausforderung, eine Herausforderung auch für die Füllteams aus Loidesthal und Niederabsdorf, galt es doch 172 Flaschen zu füllen. Lob gab es auch von ASB Franz Stary, vor allem für die gelungene Übungsausarbeitung der FF-Gr.Inzersdorf.

 

Mehr Bilder (AFKDO Presseteam / Geiter)...

Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Hohenau

Vom 27. April bis 29. April 2017 fand bei der FF-Hohenau ein Atemschutzgeräteträgerlehrgang statt. Unter der Leitung von HBI Robert Buchriegler, BSB Peter Kellner und Ihrem Team absolvierten 21 Teilnehmer aus dem Bezirk Gänserndorf den für die Einsatztätigkeit wichtigen Kurs, bei dem neben theoretischem Wissen die praktische Ausbildung am Gerät geübt wurde. Im Mittelpunkt jeder Atemschutzausbildung steht die Beachtung der eigenen Sicherheit, die von der vollständigen Einsatzbekleidung über das Anlegen der Geräte bis zum richtigen Vorgehen in der Gefahrenzone reicht.

 

Am letzten Ausbildungstag wurde neben der richtigen Personensuche in einem "verrauchten" Raum, das Öffnen von Türen und der Erstangriff mit dem Hohlstrahlrohr unter Atemschutz praktisch geübt. Auch der " vernebelte" Hindernisparcour musste von den Azubis erfolgreich bewältigt werden.

 

Die Modulleiter HBI Buchriegler Robert ( FF Hohenau ) und BSB Kellner Peter ( FF Gänserndorf ) sagen für das rege Interesse am Atemschutzlehrgang, den Lehrbeauftragten und den Mitarbeitern der FF-Hohenau und BTF Agrana Hohenau für deren tatkräftige Mithilfe Danke.

Mehr Bilder (Presseteam AFKDO)...

Truppmannausbildung in Dobermannsdorf: 29.04.2017

Die zweite Ausbildungseinheit der Truppmannausbildung wurde am 29.04.2017 in Dobermannsdorf durchgeführt. Die Azubis wurden von ASB BI Rischawy Gerald und Abschnittskommandantstv.ABI Johann Kindl, begrüßt. Im Anschluss ging es gleich in die Natur, wo der richtige Umgang mit Steck- und Schiebeleiter erlernt wurde. Bevor es dann zur Stärkung für den Nachmittag ging, wurde noch die Löschgruppe in der Theorie erlernt. Am Nachmittag stand dann das Herstellen einer Saugleitung und die Löschgruppe auf dem Programm. Die nächste Ausbildungseinheit findet in Hauskirchen statt.

Mehr Bilder (AFKDO / Geiter)...

Mehr Bilder (ASB Rischawy)...

Abschnittsschulung in Dürnkrut: 22.04.2017

In Dürnkrut fand am 22.04.2017 eine Schulung der Unterabschnitte des Abschnittes Zistersdorf statt.Thema waren "Der Kraftfahrer in der Feuerwehr" und "Sondergeräte" im Abschnitt Zistersdorf. Manfred Trsek, zuständig für den Fahrzeug- und Gerätedienst im Abschnitt übernahm den Theorieteil, der die Rechte und Pflichten des Kraftfahrers im Feuerwehrdienst zum Inhalt hatte.Danach ging es hinaus in die Fahrzeughalle, wo im Stationsbetrieb der Teleskoplader, Wärmebildkamera, Atemschutzkompressor und das  Schmutzwasserpumpaggregat vorgestellt und erklärt wurden. Stationiert sind diese Geräte in Dürnkrut, Neusiedl, Loidesthal und Maustrenk.

Mehr Bilder (AFKDO Geiter)...

Truppmannausbildung in Hohenau

Neben dem Anrudern in Jedenspeigen (siehe Bericht) stand auch noch die Truppmannausbildung in Hohenau auf dem Programm. 15 Azubis fanden sich ein, um mit der "Grundausbildung" zu starten. Unter der Leitung von Gerald Rischawy, Sachbearbeiter für Ausbildung und Martin Lehner, Sachbearbeiter für den Vorbeugenden Brandschutz, lernten die neuen Azubis viel Interessantes und Wichtiges über die Gefahren an der Einsatzstelle, Schläuche und Kupplungen, wasserführende Armaturen, das richtige Löschen und Löschmittel. Praktisch gearbeitet wurde mit verschiedenen Strahl- und Schaumrohren. Die wagemutigen Jungflorianis durften auch noch mit dem Feuerlöscher einen Flüssigkeitsbrand bekämpfen.

Mehr Bilder (Presseteam AFKDO)...

KHD - Wasserdienstübung: 01.04.2017

Am Samstag ging es gleich am frühen Morgen mit der nächsten KHD - Übung in Stopfenreuth weiter. Diesmal rückte der Wasserdienstzug des Bezirkes aus, an dem auch der Abschnitt Zistersdorf beteiligt ist. Auf der Donau kamen dabei die Feuerwehrboote zum Einsatz, ebenfalls wieder mit dabei die FF-Hohenau, die bereits gestern im Übungseinsatz in Zistersdorf stand.

Mehr Bilder (Swatschina / Presseteam AFKDO)...

KHD - Zugsübung: 31.03.2017

Am Freitag dem 31.03.2017 stand auf dem Gelände der Straßenmeisterei Zistersdorf eine spektakuläre KHD - Zugsübung auf dem Programm. Angenommen wurden dabei verschiedene Übungsszenarien, wie sie z.B. nach einem Gebäudeeinsturz oder einer Gebäudexplosion auftreten können. So musste u.a. ein Atemschutztrupp eine verletzte Person aus einem Schacht retten, vermisste Personen mussten in stark verrauchten Gebäudeteilen gesucht und eine verletzte Person aus dem Spänebunker mittels Flaschenzugstystem gerettet werden. Auch einen Schadstoffaustritt galt es zu stoppen. Überwacht wurde die von KHD - Zugskommandant Florian Weigl geleitete Übung von Abschnittskommandant Eduard Kammerer, dessen Stellvertreter Johann Kindl und Bereitschaftskommandant Stellvertreter Christian Schantl. Nach der anschließenden Übungsbesprechung ging es dann noch ins FF - Haus Zistersdorf, wo eine Stärkung bereit stand.

Mehr Bilder (Swatschina / AFKDO Presseteam)...

UA2 Atemschutzübung in Palterndorf: 25.03.2017

Die Atemschutzübung des UA2 wurde diesmal in Palterndorf abgehalten. Angenommen wurde ein Schadstoffunfall, bei dem ein Fass leck geschlagen worden war, auch eine verletzte Person galt es von dem Anhänger zu retten. Während ein Trupp das Abdichten des Fasses übernahm, rettete ein weiterer die verletzte Person und baute den Brandschutz mittels Schaumrohr auf. Insgesamt standen 7 Atemschutztrupps im Einsatz, überwacht wurde die Übung von den Unterabschnittskommandanten Franz Stray und Jürgen Heinisch.

Mehr Bilder (AFKDO)...

Technische Übung: Windisch Baumgarten + Zistersdorf

Am 17.03.2017 ging gleich neben dem Feuerwehrhaus in Zistersdorf eine spektakuläre Übung über die Bühne. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person, die beim Überschlag schwere Rückenverletzungen erlitten hatte. Geübt wurde gemeinsam mit der FF-Windisch Baumgarten, die auch die Einsatzleitung bei der Übung über hatte. Als ersteintreffende Feuerwehr sicherte die Mannschaft der FF Windisch Baumgarten die Einsatzstelle ab, baute den Brandschutz auf und nahm Kontakt mit der verletzten Person auf. Nach dem Eintreffen der Zistersdorfer SRF Mannschaft wurde sofort mit der Fahrzeugsicherung begonnen und die Beleuchtung aufgebaut. Mit der Glassäge wurde ein Zugang zum Verletzten geschaffen, die Rettung sollte über den Kofferraum möglichst schonend auf dem Spineboard erfolgen. Während der Arbeiten am Fahrzeug brach ein "Brand" im Motorraum des Unfallwagens aus, was eine sofortige Rettung des Verunfallten erforderte. Mittels HD-Rohr konnte das "Feuer" (Pyrotechnik - Feuerwerk Steve), rasch gelöscht werden.

Nach der Rettung des Verletzten über die Böschung, wurde noch das Fahrzeug geborgen und die Übungsstelle gesäubert.

Die Zusammenarbeit zwischen beiden Feuerwehren hat hervorragend geklappt, danke an die FF Windisch Baumgarten für die gute Zusammenarbeit im Übungs- aber auch schon mehrfachen Einsatzfall!

Mehr Bilder...

KHD - Übung in Deutsch Wagram

Am 11.03.2017 übten die Einheiten des Bezirkes, welche für die Wasserförderung vorgesehen sind, am Marchfeldkanal die Löschwasserförderung über längere Strecken. Die Übung diente vor allem dazu um die Einsatzbereitschaft der Geräte zu prüfen, bzw. als für Fortbildung der Einsatzkräfte.

Nach einer kurzen Theorieschulung für die Maschinisten folgte der praktische Teil. Aus dem Marchfeldkanal wurde angesaugt und mittels 9 Verstärker-Pumpen die Teleskopmastbühne Deutsch Wagram mit Wasser versorgt.

 

Ziel war es, das Löschwasser über längere Strecken zu fördern und am Ende auf rund 20 Meter Höhe mit ausreichend Druck und Menge zu bringen.

Der richtige und rasche Aufbau der Löschwasserversorgung stand hierbei im Vordergrund. Als zusätzliche Herausforderung für die Maschinisten wurden diverse Fehler, wie defekte Pumpen oder Schläuche, an unterschiedlichen Stellen in der Leitung simuliert. Das Szenario konnte durch die teilnehmenden

Feuerwehren rasch bewältigt werden, alle Ziele wurden erreicht.

(Text BFKDO Gänserndorf / Fotos FF Windisch Baumgarten)

Mehr Bilder...

ATS - Unterabschnittsübung in Obersulz

Bei frischen Temperaturen fand am Samstag den 18.02.2017 im alten Kaufhaus in Obersulz eine

Unterabschnittsatemschutzübung statt.

 

Übungsannahme: Suchen nach einer vermissten Person und Brandbekämpfung am Dachboden.

Einstieg war nur über den Balkon mittels Leiter möglich.

 

An der Übung nahmen 8 Trupps des UA 5 teil, die von OBI Gernot Schreiber ausgearbeitet wurde.

Als Übungsbeobachter waren ABI Johann Kindl, HBI Karl Mihalovics und ASBAS Franz Stary vor Ort.Das Befüllen der Atemluftflaschen wurde von der FF-Loidesthal ausgeführt. (Text und Foto / Stary)

Ausbildung / Übungen 2016

UA1 Funkübung in Gösting: 16.11.2016

Am 16.11.2016 ging in Gösting die Funkübung für den Unterabschnitt über die Bühne. Angenommen wurde ein Brand im Restaurant Steinberg. Die Feuerwehren aus Maustrenk, Eichhorn, Windisch Baumgarten und Zistersdorf hatten unter der Einsatzleitung der Feuerwehr Gösting verschiedene "Aufgaben" zu erledigen und Einsatzsofortmeldungen abzusetzen. Christian Hummel, neuer Sachbearbeiter "Nachrichtendienst", fand bei der anschließenden Übungsbesprechung gemeinsam mit Unterabschnittskommandant Franz Kollmann lobende Worte für die dargebotenen Leistungen.

Mehr Bilder (AFKDO)...

UA4 Funkübung: 10.11.2016

"Brand in der Hoffmann Mühle mit vermisster Person" lautete das Übungsszenario der

Unterabschnittsfunkübung in Dürnkrut.

An der Funkübung nahmen 23 Kameraden des UA-4 teil,

ausgearbeitet wurde die Übung von SB Waditschatka Thomas von der FF-Dürnkrut.

Als Übungsbeobachter fungierten ASB Christian Hummel und HBI Franz Stary.(Fotos Stary)

Mehr Bilder...

T3 - Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen: Übung mit dem Roten Kreuz: 11.11.2016

Trotz eher kalten Temperaturen ging es am 11.11.2016 in den Abendstunden auf der Zufahrtsstraße zur Straßenmeisterei Zistersdorf heiß her. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und neun zum teil schwer verletzten Personen. Gegen 18:45 Uhr rückten die ersten Einsatzkräfte aus Zistersdorf an um mit der Rettung der eingeklemmten Personen zu beginnen.Während die Zistersdorfer Florianis die Lage erkundeten und ein Fahrzeug absicherten, trafen die ersten Trupps des Roten Kreuzes ein und begannen mit der Versorgung der Verletzten. Kurz nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, sorgten die Feuerwehren aus Gr.Inzersdorf, Palterndorf und Maustrenk für Verstärkung, auch das Rote Kreuz war mit insgesamt vier Fahrzeugen vor Ort. Die Gr. Inzersdorfer übernahmen die Rettung von weiteren vier eingeklemmten bzw. eingeschlossenen Person aus einem völlig demolierten Wrack, die Palterndorfer Mannschaft befreite eine schwerverletzte Person, die nach einem Fahrzeugüberschlag unter dem Dach eingeklemmt war mittels Hebekissen, die Maustrenker Florianis unterstützten dabei die Rettungsarbeiten und mussten einen Fahrzeugbrand bekämpfen (Danke an die Firma Feuerwerk STEVE für die Pyrotechnik!). Sämtliche Arbeiten gingen Hand in Hand mit den Rettungskräften des Roten Kreuzes, wobei die Zusammenarbeit hervorragend klappte. Lobende Worte gab es bei der Übungsbesprechung auch von Bernhard Seidl, der als Übungsbeobachter des Roten Kreuzes vor Ort war.Danke an alle, die an der Übung beteiligt waren!

Mehr Bilder (AFKDO)...

Mehr Bilder (RK)...

UA1 Brandeinsatzübung FCC (ASA): 28.10.2016

Am 28.10.2016 wurde auf dem Gelände der FCC (ASA) eine Unterabschnittsübung abgehalten. Angenommen wurde dabei ein Brand im Müllbunker der Müllverbrennungsanlage, weiters musste eine Person, die bei Löscharbeiten in den Bunker gestürzt war, mittels Arbeitskorb von einem ATS Trupp gerettet werden. Die Zusammenarbeit zischen den Einsatzkräften des Unterabschnittes und der BTF klappte hervorragend. Als Füllteam stand diesmal die FF-Niederabsdorf bereit. Nach der Übungsbesprechung wurde noch zu einem gemeinsamen Essen geladen, dafür ein herzliches Dankeschön!

UA6 Atemschutzübung in Blumenthal: 22.10.2016

Am 22.10.2016 startete um 16:00 Uhr die Atemschutzübung des Unterabschnittes in Blumenthal, an der die Feuerwehren aus Gaiselberg, Loidesthal, Gr.Inzersdorf und Blumenthal teilnahmen. In einem stark verrauchten Raum musste eine vermisste Person gefunden werden, weiters mussten die insgesamt fünf Atemschutztrupps Nachlöscharbeiten durchführen. Dazu mussten die Florianis über eine Leiter mit dem Schlauch in das obere Geschoß aufsteigen. Als Übungsbeobachter fungierte Unterabschnittskommandant Roman Höss.

(Foto zVg)

Abschlussmodul - Truppmannausbildung

Am 21.10.2016 fand in Hohenau das Abschlussmodul der Truppmannausbildung statt. Abschnittsfeuerwehrkommandant BFR Eduard Kammerer eröffnete das Modul und konnte zahlreiche Teilnehmer, besonders aus dem Abschnitt Zistersdorf, begrüßen. Alle "Jungflorianis" konnten das Ausbildungsziel erreichen, wir gratulieren dazu!

UA1 Atemschutzübung: 22.10.2016

Am 22.10.2016 fand die Atemschutzübung das Unterabschnittes 1 in Eichhorn unter der Leitung von Unterabschnitts-feuerwehrkommandant HBI Franz Kollmann statt. Als Übungsbeobachter fungierte OLM Arnold Janovic. LM Stefan Andre von der Freiwilligen Feuerwehr Eichhorn hatte die Übung ausgearbeitet. Es mussten Personen aus einem Weinkeller gerettet werden und um die Übung etwas anspruchsvoller zu gestalten wurde der Weinkeller mit einer Nebelmaschine verraucht. Es waren 5 Atemschutztrupps im Einsatz und alle konnten die gesuchte Person finden und ins Freie bringen. Insgesamt waren 26 Feuerwehrmitglieder an der Übung beteiligt. Im Anschluss an die Übung gab es noch eine Stärkung im Feuerwehrhaus Eichhorn und durchwegs positive Kommentare vom Unterabschnittskommandanten und vom Übungsbeobachter. Ein besonderer Dank gilt auch noch dem Flaschenfüllteam der FF Niederabsdorf.

Mehr Bilder (FF Eichhorn)...

UA4 Brandeinsatzübung: 14.10.2016

Am 14.10.2016 wurde eine Unterabschnittsübung bei der Firma KFZ Jakum abgehalten, die von der FF-Sierndorf ausgearbeitet worden war. Angenommen wurde dabei ein Brand in der Werkstatt, auch eine vermisste Person galt es zu finden.

 

Aufgaben der einzelnen Wehren:

 

FF Sierndorf:

Einsatzleitung

Errichtung des Atemschutz Sammelplatzes

Erster Löschangriff und Rettung der vermissten Person mit Atemschutz

Wasserversorgung über Hydranten in der Bahnstraße

 

FF Jedenspeigen:

Unterstützung der FF Sierndorf bei der Wasserversorgung

Bereitstellung Atemschutz Rettungstrupp

Schützen der abgestellten Fahrzeuge am Firmengelände

 

FF Dürnkrut:

Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren von der Rückseite der Werkstätte

Wasserversorgung über Hydranten "Am Graben"

Bereitstellung Atemschutz Trupp

 

FF Waidendorf:

Brandbekämpfung mit 1 B-Rohr von der Rückseite der Werkstätte
Wasserversorgung über Hydranten in der Alfred Schultes Gasse

Bereitstellung Atemschutz Trupp

 

Die Überwachung der Übung wurde von HBI Robert Buchriegler und HBI Franz Stary durchgeführt.

Mehr Bilder (FF Waidendorf)...

Großübung des BEFÜST Gänserndorf: 15.10.2016

Eine großangelegte Übung startete am 15.10.2016 um 07:00 Uhr im Bezirk Gänserndorf. 91 Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk, 148 Mitglieder des Katastrophenhilfsdienstes Mistelbach sowie 58 Soldaten aus der Kaserne Mistelbach und 12 Mitarbeiter von viadonau mussten 16 Schadenslagen in 9 Gemeinden bewältigen. So wurde z.b. in Angern der mobile Hochwasserschutz errichtet und ein Schacht abgedichtet. In Drösing galt es eine Verklausung zu beseitigen usw. Neben den Feuerwehren unseres Abschnittes, die an der Übung beteiligt waren, arbeiteten auch Mitglieder unserer Feuerwehren im BEFÜST (Bezirksführungsstab) mit. Weitere Informationen über die verschiedenen Übungsszenarien werden auf der Bezirkshomepage zu finden sein. Mehr Bilder (AFKDO)...

Einsatzmaschinistenlehrgang in Dürnkrut

Am Samstag dem 08. Oktober 2016 fand in Dürnkrut eine Ausbildung zum Einsatzmaschinisten statt. 4 Ausbildner unter der Leitung von Sachbearbeiter ASB Manfred Trsek instruierten die 25 Kursteilnehmer aus dem Bezirk Gänserndorf & Bezirk Mödling (1 Teilnehmer). Dabei wurde am Rübenplatz und an der March in Dürnkrut geübt. Alle Teilnehmer konnten die Ausbildung positiv absolvieren!

(Fotos FF Dürnkrut)Mehr Bilder...

UA2 Funkübung: 07.10.2016

Die FF-Palterndorf organisierte am 07.10.2016 die Funkübung für den UA2. Angenommen wurde ein Brand im ehemaligen Zayatalerhof, den es von den Feuerwehren aus Palterndorf, Prinzendorf, Hauskirchen, Neusiedl und Dobermannsdorf zu bekämpfen galt.Übungsbeobachter Alfred Kindl und Jürgen Heinisch zeigten sich mit der gut ausgearbeiteten Übung durchwegs zufrieden!

RAG - Übung: 6.10.2016

Am 06.10.2016 wurde auf dem Gelände des RAG - Tanklagers eine Übung abgehalten. Angenommen wurde ein Ölaustritt, den es zu stoppen galt. Dazu musste der Kanalabfluss abgedichtet werden, weiters wurden die Ölsperren entlang der Zister geschlossen und der Bach kontrolliert. Auch die Einfahrtstore auf das Gelände mussten bewacht und ein kleiner Flächenbrand bekämpft werden. Im Übungseinsatz standen die Feuerwehren aus Gösting, Windisch Baumgarten und Zistersdorf. Nach der Übungsbesprechung wurde noch zu einer Stärkung in das Gasthaus Kammerer geladen. Danke dafür an die RAG!

Mehr Bilder (AFKDO)...

Truppmannausbildung in Gösting: 17.09.2016

Während am Vormittag die Feuerwehrjugend ihr Können beim Wasserdienst zeigte, mussten am Nachmittag die Teilnehmer der aktuellen Truppmannausbildung in Gösting das bereits Gelernte in die Praxis umsetzen. Insgesamt galt es vier Stationen zu bewältigen: Anleitern, Löschangriff mit dem Schaumrohr, die Löschgruppe und das Absichern der Unfallstelle. In Kürze wird dann der Abschluss mit der Prüfung folgen, bei wir allen Teilnehmern die Daumen drücken!

Mehr Bilder (AFKDO)...

UA 2 Brandeinsatzübung: 16.09.2016

Am 16.09.2016 wurde in Dobermannsdorf eine Unterabschnittsübung abgehalten. Angenommen wurde der Brand einer Lagerhalle, wobei auch Menschenrettung mit ATS durchgeführt werden musste. Zweites wichtiges Übungsziel war eine rasche und ausreichende Wasserversorgung. Übungsbeobachter Jürgen Heinisch und Roman Höss zeigten sich vom Übungsablauf durchwegs zufrieden und gaben bei der anschließenden Übungsbesprechung einige wichtige Verbesserungstipps.

Mehr Bilder (AFKDO)...

UA5 Atemschutzübung

 

Am 09.09.2016 nahmen 7 Trupps aus dem UA-5 ( Niedersulz, Erdpress u. Obersulz ) an einer Atemschutzübung teil.

 

Die Übung wurde in 3 Stationen abgehalten.

 

Station 1: Anlegen der Geräte, besteigen einer Leiter und retten einer Person mittels Tragetuch.

 

Station 2 :Bewältigen einer Strecke von 500 m mit 2 C-Schläuchen ( je Mann ) in einer Zeitvorgabe von 10 min.

 

Danach wurde von einem Kameraden der Puls gemessen.

Station 3: Löschangriff mit HD im verrauchten Pfarrsaal.

Die Übung wurde vom Sachbearbeiter Atemschutz Manfred Ullmann ausgearbeitet.

Als Übungsbeobachter waren HBI Karl Mihalovits und Abschnittssachbearbeiter HBI Franz Stary anwesend.

Das Befüllen der Atemluftflaschen übernahm das Füllteam von der FF-Loidesthal.

Truppmannausbildung in Zistersdorf: 03.09.2016

Am 03.09.2016 ging ein weiterer Teil der Truppmannausbildung über die Bühne. Der theoretische Teil fand im Schulungsraum in Zistersdorf statt, wo die Jungflorianis viel Interessantes und Wichtiges über den technischen Feuerwehreinsatz erfuhren. Nach der Mittagspause ging es dann gestärkt in den Praxisteil.

Bei der ersten Station galt es eine Menschenrettung aus einem PKW durchzuführen, wobei Schere und Spreizer zum Einsatz kamen. Bei der zweiten Station wurde mit dem Greifzug gearbeitet, und Station Nummer 3+4 umfassten die Absicherung einer Einsatzstelle.

Mehr Bilder...

Truppmannausbildung in Dobermannsdorf

Bei perfekten Wetterbedingungen wurde am Freitag, den 8. Juli, der nächste Ausbildungstag der Truppmannausbildung abgehalten. Aufgrund der tropischen Temperaturen wurde die Bekleidungsvorschrift auf die Einsatzbekleidung ohne Schutzjacke für die Azubis und Ausbildner herabgesetzt.

 

Diese Ausbildungseinheit war auch gleichzeitig der Wiederholungstag für die Löschgruppe. Als Übungsobjekt wurde von der Feuerwehr Dobermannsdorf der Löschteich zur Verfügung gestellt. Die Annahme war, ein Brand eines Holzhaufens. Aus dem nahe gelegenen Löschteich wurde das Löschwasser genommen und gleich wieder in den Teich gespritzt. Die große Abkühlung gab es, als es nach einigen Trockenübungen auch ernst wurde und bei den Strahlrohren auch wirklich Wasser rauskam. Die 18 teilnehmenden Auszubildenden hatten sichtlichen Spaß bei dieser Ausbildungseinheit. Auch Abschnittsfeuerwehrkommandant BFR Ing. Kammerer, sein Stellvertreter ABI Johann Kindl, zahlreiche Unterabschnittskommandanten und die Ausbildner konnten als Abschluss positive und motivierende Worte spenden.

Mehr Bilder (Rischawy)...

UA3 Atemschutzübung in Niederabsdorf: 07.07.2016

Fünf Feuerwehren nahmen an einer Atemschutzübung des Feuerwehrunterabschnitts 3 Hohenau in Niederabsdorf teil. Die Mitglieder der Feuerwehren Drösing, Hohenau, Niederabsdorf, Ringelsdorf und Waltersdorf stellten für die Übung insgesamt 10 Trupps mit 30 Kameradinnen und Kameraden.

 

Die Übung war in drei Stationen unterteilt.

Brandeinsatz und vermisste Person im Keller des Hauses. Eine bewusstlose Person befand sich auf dem Dachboden des Hauses die über eine Deckentreppe mittels Schaufeltrage zu retten war. Eine Person musste aus einer Gefahrenzone gerettet und ein Behälter mit auslaufenden Gefahrstoff abgedichtet werden.

Für die Übungsüberwachung waren HBI Franz Stary und HBI Robert Buchriegler vor Ort.

 

Ein Dankeschön an die FF- Niederabsdorf unter der Leitung von Atemschutzsachbearbeiter Janovic Arnold und seinem Team für die perfekte Ausarbeitung, Durchführung und Verpflegung.

(Bilder z.V.g)

UA2 Atemschutzübung: 03.06.2016

Am 3.6. fand die diesjährige Atemschutzübung des Unterabschnitt 2 im Lagerhaus Prinzendorf/Rannersdorf statt. Übungsszenario war ein Brand in der Kürbiskerntrocknungsanlage mit einer vermissten Person. Nach gelöschtem Brand traten die Atemschutztrupps zur Personenrettung an. Dabei galt es einige Hindernisse wie Tunnels, Übergänge und Engstellen zu bewältigen. Besonderer Fokus lag auf der Kommunikation zwischen den Truppmitgliedern.

 

Ein großer Dank gilt der FF Prinzendorf/Rannersdorf für das hervorragende Übungsszenario und die anschließende Bewirtung.

Mehr Bilder (zVg)...

Räumungsübung Volksschule Palterndorf / Dobermannsdorf: 02.06.2016

Am 02.06.2016 startete kurz nach 09:00 Uhr eine Übung in der Volksschule Palterndorf / Dobermannsdorf. Angenommen wurde ein Kleinbrand in einem der Klassenräume, woraufhin die Räumlichkeiten im oberen Bereich der Schule und des Kindergartens geräumt wurden. Kurz nach Alarmierung traf auch das TLF der FF-Palterndorf ein, ein Atemschutztrupp ging in das Gebäude vor und öffnete ein Fenster, während im Außenbereich der Druckbelüfter in Stellung gebracht wurde. Da das "Feuer" bereits erloschen und keine Personen vermisst waren, wurde das Gebäude rauchfrei gemacht. Sowohl Räumung als auch die Arbeit der FF-Palterndorf und FF-Dobermannsdorf klappte hervorragend und für die Mädels und Burschen war es ein spannender Vormittag!

Mehr Bilder (AFKDO)...

Atemschutzlehrgang von 19. – 21. Mai 2016 in Hohenau

Ohne sie ist es den Feuerwehren oft unmöglich, Brände unter Kontrolle zu bringen – die Atemschutzgeräteträger. Die Atemgifte im Brandrauch erfordern Atemschutzgeräte und die zugehörige Ausbildung. Um auch zukünftig ausreichend qualifiziertes Personal zur Verfügung zu haben fand bei der FF-Hohenau ein Lehrgang für Atemschutzgeräteträger statt.

Durch die umfassende und beste Ausbildung im Lehrgang durch die Lehrgangsbetreuer HBI Franz Stary, OLM Arnold Janovic LM Martin Setik, LM Christoph Römer und HBI Robert Buchriegler haben die neuen Atemschutzträger nun einen soliden Grundstock zur Bewältigung ihrer anspruchsvollen Aufgabe.

HBI Buchriegler bedankte sich für die interessierte Teilnahme am Lehrgang und appellierte an die neuen Atemschutzgeräteträger ihr Wissen ständig zu erweitern und Fortbildungsveranstaltungen zu besuchen. Nur dadurch kann das Erlernte langfristig gesichert und weiter vertieft werden.

Einen Dank an die FF- Hohenau, BTF Agrana Hohenau und den Lehrgangsbetreuer!

UA3 Funkübung in Hohenau

Am 19. Mai 2016 fand die erste Funkübung in diesem Jahr statt. Als Funkleitstelle war die FF Hohenau eingeteilt. An dieser Übung nahmen die FF Hohenau, Drösing, Niederabsdorf, Ringelsdorf und Waltersdorf teil. Schwerpunkte waren erstellen und absetzen einer Einsatzsofortmeldung sowie der eingespielte Funkverkehr. Übungsüberwachung erfolgte durch den SB Nachrichtendienst im Abschnitt Zistersdorf VM Hummel Christian.Bei der Übungsnachbesprechung dankte HBI Buchriegler den teilnehmenden Wehren für die gute Zusammenarbeit und ihren Einsatz, dem Übunsgleiter LM Jankowitsch Andreas für die Ausarbeitung der Übung und der FF Hohenau für die gastfreundliche Aufnahme und Bewirtung.

UA 5 Brandeinsatzübung: 20.05.2016

Am Freitag, den 20. Mai 2016 fand eine gemeinsame Übung der Feuerwehren des UA5 (Erdpress, Niedersulz, Obersulz) bei der Kainz-Mühle statt. Übungsannahme war ein Brand auf dem Anwesen der Familie Schulz. Nach der Alarmierung traf die FF Erdpress wenige Minuten später am Einsatzort ein

und begann unverzüglich mit der Wasserversorgung, dazu wurde Wasser vom Sulzbach angesaugt und die Löschleitung zum Brandobjekt gelegt. Die FF Obersulz und die FF Niedersulz legten eine Zubringerleitung vom nähesten Hydranten in Spannberg und stellten so die Wasserversorgung für den Tank Niedersulz sicher. Die Leitung hatte eine Gesamtlänge von

520 m (26 B-Längen). Nachdem die Brandbekämpfung abgeschlossen werden konnte, wurde „Brand Aus“ gegeben und zur Übungsbesprechung und zum gemeinsamen Beisammensein ins Feuerwehrhaus Erdpress eingerückt.

Mehr Bilder (FF-Erdpress)...

Truppmannausbildung in Hauskirchen

Bei feinstem, sonnig heißem Wetter wurde die 3 Ausbildungseinheit der TRM-Ausbildung in Hauskirchen abgehalten. Aufgrund dieser Wetterlage und nach Rücksprache mit dem Abschnittsfeuerwehrkommandanten wurde von ASB BI Rischawy „Marscherleichterung“, d.h. Ausbildung ohne Schutzjacke, vor Ort angeordnet.

 

Am Stundenplan stand für die 32 anwesenden Azubis „Löschangriff mit dem B-Strahlrohr und verschiedenen Wasserentnahmestellen“, „Übungen zur Festigung des Löschangriffes“ und „Der Löschangriff mit dem Tanklöschfahrzeug“.

 

Bis zur nächsten Ausbildungseinheit am 8.7.2016 in Dobermannsdorf dürfen sich die Azubis nun in den Wehren bei den Wettkampfgruppen ihre Fertigkeiten für die Löschgruppe aneignen.

Mehr Bilder (Rischawy)...

UA4 Atemschutzübung in Jedenspeigen: 18.05.2016

Am 18.05.2016 hielt der UA 4 in Jedenspeigen eine Atemschutzübung ab.Da in der Gemeinde ein Haus zum Abriss stand, wurde die Situation genutzt, um eine "realistische" Atemschutzübung unter "echten" Bedingungen abzuhalten. Jede der Wehren aus dem UA4 (FF Jedenspeigen, FF Dürnkrut, FF Sierndorf, FF Waidendorf) bekamen einen eigenen möblierten Raum, der in Vollbrand stand.

Ziel für jeden Atemschutztrupp war es, den Brand so schnell wie möglich zu löschen. Anders als bei den üblichen Atemschutzübungen (wo meist Theaterrauch zur Simulation eines Brandes verwendet wird) wurde es bei dieser Übung auch richtig warm. Ausgearbeitet wurde die Übung von OLM Manuel Kunrath und von LM Alexander Huth. Als Übungsbeobachter war das Kommando Jedenspeigen und ASB AS Franz Stary anwesend.Die FF Niederabsdorf übernahm die Befüllung der leeren Atemschutzflaschen.

Im Anschluss gab es zur Stärkung noch leckere Leberkäsesemmeln. Danke an die Kameraden der FF Jedenspeigen.

Mehr Bilder (Stary)...

Atemschutzabschnittsübung in Niedersulz: 07.05.2016

Am 07.05.2016 startete bei strahlendem Sonnenschein bereits am Vormittag auf dem EGZ Gelände der Familie Bauer in Niedersulz eine groß- angelegte Atemschutzübung. 31 Trupps stellten sich der Herausforderung: Drei verschiedene Staionen standen zur Auswahl. So musste bei Sation 1 eine vermisste Person aus einem verrauchten Keller gerettet, sowie ein Silo bestiegen werden. Station 2 war nur für Schwindelfreie! Über eine Leiter musste ein Silo erklommen und eine Schlauchleitung aufgezogen werden, wobei so mancher ins Schwitzen kam. 

Station 3 bildete ein anspruchsvoller Hindernis-parcour, wo vor allem das richtige Arbeiten im Vordergrund stand. Eine kurze praktische Schulung zum Thema "Arbeiten mit dem Hohlstrahlrohr" für alle angetretenen Trupps bildete das Rahmenprogramm. Auch den Füllteams der Feuerwehren aus Loidesthal und Niederabsdorf wurde nicht langweilig: 186 Flaschen galt es zu füllen! Übungsbeobachter Franz Stary, Johann Kindl und Unterabschnittskommandant Karl Mihalovics zeigten sich mit den gebotenen Leistungen durchwegs zufrieden!

Mehr Bilder (AFKDO)...

Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Hohenau

Vom 28. April bis 30. April 2016 fand bei der FF-Hohenau ein Atemschutzgeräteträgerlehrgang statt. Unter der Leitung von HBI Robert Buchriegler, BSB Peter Kellner und Ihrem Team absolvierten 28 Teilnehmer aus dem Bezirk Gänserndorf den für die Einsatztätigkeit wichtigen Kurs, bei dem neben theoretischem Wissen die praktische Ausbildung am Gerät geübt wurde. Im Mittelpunkt jeder Atemschutzausbildung steht die Beachtung der eigenen Sicherheit, die von der vollständigen Einsatzbekleidung über das Anlegen der Geräte bis zum richtigen Vorgehen in der Gefahrenzone reicht.

 

Aufgrund der intensiven und sehr guten Arbeit der Lehrbeauftragten, konnten alle 28 Teilnehmer diese Prüfungen mit einem hervorragenden Ergebnis positiv abschließen.

 

Die Modulleiter HBI Buchriegler Robert ( FF Hohenau ) und BSB Kellner Peter ( FF Gänserndorf ) sagen für das rege Interesse am Atemschutzlehrgang, den Lehrbeauftragten und den Mitarbeitern der FF-Hohenau und BTF Agrana Hohenau für deren tatkräftige Mithilfe Danke.

2.Teil der TRM-Ausbildung

Die zweite Ausbildungseinheit der Truppmannausbildung wurde am 23.4.2016 in Dobermannsdorf durchgeführt. Die 41 Azubis wurden von ASB BI Rischawy Gerald und dem Unterabschnittskommandanten HBI Heinisch Jürgen begrüßt. Im Anschluss ging es gleich in die Natur, wo der richtige Umgang mit Steck- und Schiebeleiter erlernt wurde. Bevor es dann zur Stärkung für den Nachmittag ging, wurde noch die Löschgruppe in der Theorie erlernt. Am Nachmittag stand dann das Herstellen einer Saugleitung und die Löschgruppe auf dem Programm. Die nächste Ausbildungseinheit findet am 21.5.2016 in Hauskirchen statt.

Mehr Bilder (Rischawy)...

Waldbrandübung für den UA3 in Waltersdorf: 15.04.2016

Am 15.04.2016 startete um kurz nach 18:00 Uhr eine Brand-einsatzübung für den UA3 in Waltersdorf/March. Angenommen wurde dabei ein Waldbrand, der auf angrenzende Wohnhäuser überzugreifen drohte. Während die alarmierten Wehren des Unterabschnittes anrückten, begann die FF-Waltersdorf mit dem Aufbau einer Leitung und dem Schutz der Wohnhäuser. Die Feuerwehren aus Drösing und Hohenau führten ebenfalls eine Brandbekämpfung durch, wobei auch der Wasserwerfer der FF-Drösing zum Einsatz kam. Ebenfalls mit der Brandbekämpfung beschäftigt war die FF-Niederabsdorf, für die Wasserversorgung sorgten die Feuerwehren aus Waltersdorf und Ringelsdorf. Die Mannschaften an den Strahlrohren wurden während des Übungseinsatzes von Atemschutztrupps abgelöst, da eine starke Rauchentwicklung angenommen wurde. Als Übungsbeobachter fungierten Franz Stary und Robert Buchriegler, die sich mit dem Übungsablauf durchaus zufrieden zeigten. Auch Abschnittskommandant Eduard Kammerer war mit seiner "Truppe" vertreten und machte sich ein Bild von der Übung.

Mehr Bilder (AFKDO)...

UA4 Funkübung in Waidendorf: 14.04.2016

Der Kommandant der FF Waidendorf OBI Hermann Boswald arbeitete die Unterabschnitts-Funkübung vom 14.04.2015 mit folgendem Übungsszenario aus:

Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand in einem landwirtschaftlichen Gebäude in Waidendorf.

 

 

Folgende Aufgaben wurden von den Wehren durchgeführt:

FF-Waidendorf: Einsatzleitung und Brandbekämpfung mit einem B-Rohr

FF-Dürnkrut: Unterstützung der FF Waidendorf, Außenangriff mit Atemschutz auf das Brandobjekt vom Innenhof mit einem B-Rohr, Wasserentnahme Hydrant Hauptstraße 40

FF Jedenspeigen: Schützen des Nachbargebäudes von der Nordseite mit einem B-Rohr

FF-Sierndorf: Aufbau einer Löschwasser-Versorgungsleitung von 270m zur FF-Jedenspeigen, Wasserentnahmestelle Sulzbach bei der Brücke Milchhausstraße

 

Die Übung fand im FF-Haus von Waidendorf statt, wo 17 Kameraden des UA4 teilnahmen. Im Anschluss gab es dann auch noch eine kleine Stärkung. ASB NA VM Christian Hummel überwachte die Übung.

Truppmannausbildung 2016: Start in Hohenau

Die erste Ausbildungseinheit der Truppmannausbildung ging am 09.04.2016 in Hohenau über die Bühne. Unter der Leitung von Gerald Rischawy, Sachbearbeiter für Ausbildung und Martin Lehner, Sachbearbeiter für den Vorbeugenden Brandschutz, lernten die neuen Azubis viel Interessantes und Wichtiges über die Gefahren an der Einsatzstelle, Schläuche und Kupplungen, wasserführende Armaturen, das richtige Löschen und Löschmittel. Praktisch gearbeitet wurde mit verschiedenen Strahlrohren, einem Schaumrohr und dem Leichtschaumgenerator. Die wagemutigen Jungflorianis durften auch noch mit dem Feuerlöscher einen Flüssigkeitsbrand bekämpfen. Die nächste Ausbildungseinheit findet bereits am 23.04.2016 in Dobermannsdorf statt!

Mehr Bilder (AFKDO)...

Übungstag / Retten aus Höhen und Tiefen: 02.04.2016

Am Samstag dem 02.04.2016 ging in Zistersdorf unter der Leitung von Martin Lehner (FF-Groß Inzersdorf) ein Übungstag mit dem Motto "Retten aus Höhen und Tiefen" über die Bühne, an dem die Feuerwehren aus Groß Inzersdorf, Loidesthal, Maustrenk und Zistersdorf, sowie das Rote Kreuz Zistersdorf teilnahmen. Gestartet wurde um 09:00 Uhr beim Auffangbecken in der Grillparzergasse mit "einfachen" Sicherungsübungen sowie einer Personenrettung mittels Korbschleiftrage über Steckleitern. Weiters wurde eine "Seilbahn" gebaut, bei der die Fahrzeuge aus Loidesthal und Groß Inzersdorf zum Einsatz kamen. Ziel war eine möglichst schonende Personenrettung aus unwegsamen Gelände. Danach ging es Richtung Haus Elisabeth, wo eine Schachtrettung mit dem Flaschenzug der FF-Zistersdorf durchgeführt wurde. Die letzte Station am Vormittag bildete eine Personenrettung mittels Trage und Drehleiter vom Dach der Polytechnischen Schule. Um 12:00 wurde eine Pause eingelegt und im Haus Elisabeth zu Mittag gegessen.

Nach dem Essen standen dann noch zwei Einsatzübungen auf dem Programm: Rettung einer verletzten Person, die über eine Mauer gestürzt war und die Rettung einer Person mittels Korbschleiftrage über eine Schiebeleiter aus unwegsamen Gelände. Auch wenn sich die Teilnehmerzahl leider in Grenzen hielt, fand der Übungstag bei allen Übungsteilnehmern großen Anklang. Bleibt zu hoffen, dass nächstes Jahr wieder ein Trainingstag der Feuerwehren der Großgemeinde stattfinden wird!

Mehr Bilder...

UA1 Brandeinsatzübung in Maustrenk: 01.04.2016

Am 01.04.2016 wurde in Maustrenk eine Unterabschnittsübung durchgeführt, wobei ein Brand im Erdgeschoß des alten Pfarrhofes angenommen worden war. Mehrere Personen waren im Obergeschoß eingeschlossen, diese galt es mittels Steck- Schiebe und Drehleiter zu retten, was auch in relativ kurzer Zeit gelang. Parallel dazu wurde ein Innenangriff mit Atemschutz vorgenommen und das Gebäude mit einem C-Rohr von außen geschützt, um ein "Übergreifen" der Flammen auf das Obergeschoß zu verhindern. Die Unterabschnittskommandanten, Franz Kollmann und Karl Mihalovics fungierten als Übungsbeobachter und gaben bei der Übungsbesprechung Tipps bzw. lobten den gelungenen Ablauf.

Ausbildung für die Ausbilder: 26.03.2016 in Groß Inzersdorf

Am 26.03.2016 waren sämtliche Ausbilder des Abschnittes zu einer Schulung in Groß Inzersdorf geladen, um ihr Wissen aufzufrischen bzw. um wichtige Informationen über den Ablauf bei der Truppmannausbildung und der Abschlussprüfung zu erfahren. Martin Lehner und Gerald Rischawy leiteten und führten durch die Veranstaltung, die vor und hinter dem FF-Haus in Groß Inzersdorf stattfand. Am Beginn durfte ein Blick in die Prüfungsbögen der Abschlussprüfung geworfen werden, dabei konnten die Ausbilder gleich ihren Wissensstand überprüfen.

Da Feuerwehrarbeit aber hauptsächlich in der Praxis und nicht am Papier geschieht, ging es hinaus ins Freie, wo vier Stationen durchgearbeitet wurden, die auch Bestandteil der Abschlussprüfung sind:

 

* Herstellen einer Saugleitung

* Schaumangriff

* Absichern einer Unfallstelle nach VU

* Anleitern und Aufziehen einer Leitung

 

Auch unser Abschnittskommandant, Eduard Kammerer, nahm aktiv an der Ausbildung teil und konnte so manche Tipps und Ratschläge mit auf den Weg geben. Da der Ausbildungsstandart im Abschnitt hoch bleiben soll, werden auch hin und wieder die Ausbilder auf die "Schulbank" geschickt, um den Azubis beste Ausbildung bieten zu können.

Mehr Bilder (AFKDO)....

KHD - Übung in Strasshof: 05.03.2016

Am 05.03.2016 ging in Strasshof eine großangelegte KHD - Übung über die Bühne, an der die KHD Züge des gesamten Bezirkes zeitgleich teilnahmen. Auch unser Abschnitt war mit einem Zug unter der Führung von Florian Weigl im Einsatz. Um 07:15 Uhr sammelte sich der Zug in Spannberg, von wo es dann  Richtung Strasshof ging. Übungsannahme war ein Brand im Eisenbahnmuseum sowie ein Brand im Außengelände.

Insgesamt 100 Personen galten als vermisst, zahlreiche Atemschutztrupps suchten nach den Vermissten, auch mehrere Trupps unseres Zuges. Die restliche Fahrzeugbesatzung sorgte für die Wasserversorgung und die Brandbekämpfung im Außenbereich. Im Pendelverkehr wurde ein Container auf Wechsellader mit Wasser befüllt, der dann als Speicher diente. Mit drei B-Rohren und einem C-Rohr konnte die "Brandbekämpfung" erfolgreich durchgeführt werden. Bei der anschließenden Übungsbesprechung fand auch Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker lobende Worte für den gelungenen Übungsablauf.

Mehr Bilder (AFKDO)...

UA1 Funkübung in Eichhorn

Am 3.3.2016 nahmen 29 Kameraden des Unterabschnittes 1 (Eichhorn, Gösting, Maustrenk, Windisch Baumgarten und Zistersdorf) an einer Funkübung in Eichhorn teil. OLM Helmut Strasser aus Eichhorn hatte die Übung ausgearbeitet. Es wurde der Brand eines Strohlagers bei der alten Mühle angenommen und die teilnehmenden Feuerwehren hatten die Aufgabe den dazugehörenden Funkverkehr realitätsnah durchzuführen. Die Übungsbeobachter, der Sachbearbeiter für den Nachrichtendienst HLM Georg Falmbigl und Unterabschnittskommandant HBI Franz Kollmann merkten einige Punkte zur Verbesserung an, waren aber mit den Übungsverlauf sehr zufrieden.

Ausbildung / Übungen 2015

UA6 Atemschutzübung: 12.11.2015

Am 12.11.2015 hielt der UA-6 unter der Leitung von HBI Markus Hutter seine jährliche Atemschutzübung ab. Übungsannahme war : Löschen eines Brandes und bergen von Schadstoffkanistern in eiem Weinkeller. Ausgearbeitet wurde die Übung von HFM Thomas Frantz von der FF-Gaiselberg. Der Weinkeller wurde von Leopold Redl zur Verfügung gestellt. Als Übungsbeobachter war ASB AS Franz Stary vor Ort. Am Schluß der Übung wurde der Keller mit dem neuen Druckbelüfter der FF-Groß Inzersdorf rauchfrei gemacht. Die Atemluftflaschen der 5 eingesetzten Trupps wurden vom Füllteam der FF-Loidesthal gefüllt.

Mehr Bilder (F.Stary)...

UA1 Atemschutzübung in Zistersdorf: 23.10.2015

Am 23.10.2015 ging in der Polytechnischen Schule die Atemschutzübung des Unterabschnittes 1 über die Bühne.Angenommen wurde ein Brand im hinteren Bereich der Schule, mehrere Personen galten als vermisst. Diese zu finden gestaltete sich relativ schwierig, schlechte Sicht und das weitläufige Gebäude stellten die insgesamt 9 Trupps vor eine große Herausforderung. Übungsziel war es, möglichst viele Trupps gleichzeitig einzusetzen, um den Sucherfolg zu erhöhen. Die Übung, die von Unterabschnittskommandant Franz Kollmann und Atemschutzsachbearbeiter Franz Stary mitverfolgt wurde, zeigte, dass die Kommunikation zwischen den Trupps, sowie zur Einsatzleitung verbessert gehört, auch die richtige Suchtechnik sollte innerhalb der Feuerwehr häufiger geübt werden. Gerade in großen Gebäuden gestaltet sich ein Einsatz im Ernstfall äußerst schwierig, umso wichtiger ist daher richtiges Vorgehen.

Mehr Bilder...

Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Hohenau

Von 08 bis 10. Oktober 2015 wurden bei der FF-Hohenau 29 Lehrgangsteilnehmer mit Erfolg zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet. 29 Teilnehmer haben sich dieser dreitägigen Herausforderung gestellt, die aus theoretischen und praktischen Einheiten besteht. Dies auch unter realistischen Einflüssen wie Hitze und Rauch.

 

 

 

Der Weg zum Atemschutzgeräteträger“ ist kein leichter, da Einsatztätigkeiten unter schwerem Atemschutz dem Feuerwehrmitglied physisch und psychisch einiges an Belastung abverlangen. Eine laufende Aus- und Weiterbildung im Atemschutzbereich ist der Garant für die notwendige Sicherheit aber auch die Qualität im Einsatzdienst.

 

 

 

Ein großer Dank gebührt den Ausbildern des Lehrganges , Robert Buchriegler; Peter Kellner, Franz Stary, Martin Setik, Anton und Othmar Preissak, der BTF Agrana Hohenau für die Zurverfügungstellung des Atemluftkompressors mit Füllpersonal sowie der FF-Hohenau für die Bereitstellung der Lehrgangsräume und Betreuung der Lehrgangsteilnehmer.

 

 

 

Ein großes Lob den Lehrgangsteilnehmer für das erbrachte Interesse und Disziplin bei diesem Lehrgang.

Mehr Bilder (zVg)...

UA4 Unterabschnittsübung: 16.10.2015

Am 16.10.2015 fand im Kindergarten (alte Schule) Waidendorf eine Unterabschnittsübung für den UA-4 statt. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand mit Menschenrettung.Die Übung wurde vom Kommandanten der FF-Waidendorf OBI Hermann Boswald ausgearbeitet. Als Übungsbeobachter war HBI Franz Kollmann und UAkdt Franz Stary anwesend. Bürgermeister Herbert Bauch der bei der Übung als Zuseher anwesend war, lobte bei der anschließenden Übungsbesprechung die Schlagkraft der Wehren. Die FF-Niederabsdorf übernahm das Füllen der Atemluftflaschen.

Mehr Bilder (zVg.)...

UA6 Brandeinsatzübung

Am 17.10.2015 um 14:00 Uhr fand die Unterabschnittsübung in Gaiselberg statt.

 

Die 4 Feuerwehren des UA6 hatten als Übungsannahme den Brand eines Einfamilienhauses.

 

3 Fahrzeuge führten die Brandbekämpfung durch und 2 Fahrzeuge sicherten die Wasserversorgung.

 

Bei solchen Übungen wird die Zusammenarbeit von mehreren Einheiten trainiert, sowie die Einsatzführung und Einsatzdoku.

Mehr Bilder (Lenher M.)...

Abschlussprüfung Truppmann

Am 02.10.2015 fand der letzte Teil der Truppmannausbildung in Hohenau statt. Um 15:00 Uhr stand noch die Einschulung der Lehrbeauftragten des Bezikes für den neuen Ablauf durch Trainer der Landesfeuerwehr-schule statt. Um 18:00 Uhr ging es dann schließlich mit den Prüfungen los, mit ca. 50 Teilnehmern. Die Prüfung bestand aus einem schriftlichen Teil und einem praktischen Teil. Alle angetretenen Jungflorianis bestanden die Prüfung, wobei die Leistungen ein sehr weit gestreutes Spektrum umfassten. Besonders auf die Ausbildung in der eigenen Feuerwehr sollte mehr Wert gelegt werden. Mitverfolgt wurde der Ablauf von zahlreichen interessierten Zusehern, darunter Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker, Abschnittskommandant Eduard Kammerer und dessen Stellvertreter Johann Kindl.

Mehr Bilder (Martin Lehner)...

Truppmannausbildung in Dobermannsdorf

Am 26.09.2015 ging in Dobermannsdorf das Abschlussmodul der Truppmannausbildung über die Bühne, wo die wichtigsten Inhalte, die in den vergangenen Wochen und Monaten erlernt worden waren, wiederholt wurden. Besonderheit dieses Moduls: Der gesamte Bezirk nahm daran teil, was zur Folge hatte, dass Dobermannsdorf zu einem riesigen "Feuerwehrparkplatz" wurde und sich so manscher Einheimische wunderte, warum z.B. die Feuerwehr Spannberg vor Ort war. Dass die überarbeiteten Module zeitgerecht sind, beweist das doch sehr hohe Ausbildungsniveu in unserem Abschnitt und die rege Teilnahme vieler Wehren an den Ausbildungsprüfungen.

Mehr Bilder Teil 1 (Martin Lehner)...

Mehr Bilder Teil 2 (Martin Lehner)...

New: Ausbildungsvideo

Mehr unter Videoclips!!